Wegen Corona: Fällt das RTL-Dschungelcamp aus?

  • Die Auswirkungen der Corona-Krise bedrohen auch das Dschungelcamp.
  • RTL ist vom britischen Sender ITV abhängig, der die Aufbauarbeiten für die Show durchführt.
  • Sollten die Briten im Herbst ihre Version nicht produzieren, stehe RTL vor “einer Challenge”, erklärt Senderchef Jörg Graf.
Anzeige
Anzeige

Die Corona-Pandemie hat weltweit Auswirkungen auf TV-Produktionen – auch das Dschungelcamp ist in Gefahr. Die alljährliche Ausgabe von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” findet zwar erst im Januar 2021 statt, die RTL-Produktion ist allerdings von der britischen Version “I’m a Celebrity – Get Me Out of Here” abhängig. “Wenn das britische Dschungelcamp im Herbst gedreht wird, bleibt danach alles stehen”, erklärt RTL-Chef Jörg Graf dem Onlineportal “DWDL.de”.

Das bedeutet, dass der britische Sender ITV das Camp und alles drum herum aufbaut und RTL sich später ins gemachte Nest setzt. “Nur in dieser intensiven Synergie hat das Projekt bislang geklappt”, betont Graf. Ohne die Vorarbeit der Briten stünde der Sender vor einer “echten Challenge. Damit hängen wir schon an der Entscheidung von ITV in Großbritannien”, führt der RTL-Chef aus. Und genau diese Entscheidung steht noch aus.

Corona lässt Quoten einbrechen

Auch abseits des Dschungelcamps trifft die Corona-Krise RTL hart. Im Mai hatte der Sender bei jungem Publikum so niedrige Quoten wie seit über 25 Jahren nicht mehr. Trotzdem gibt sich RTL-Chef Graf positiv gestimmt. Er freut sich etwa über den Erfolg der Tanzshow “Let´s Dance”: “Das war die stärkste Staffel seit 2014."

Anzeige

Außerdem sei das TVNow-Original “Are you the one?” von jungen Menschen sehr gut angenommen worden. Der Ausfall von Sportereignissen wie der Formel 1 und dem Fußball machten sich aber deutlich bemerkbar, so Graf.

Realityformate geplant

Anzeige

Trotz der Corona-Pandemie plant RTL seine Formate “Sommerhaus der Stars” und “Bachelorette”. “Beim “Sommerhaus der Stars“ sind wir konkret in der Vorbereitung. Eine neue Location haben wir in Deutschland gefunden. Bei der “Bachelorette” ist das tatsächlich etwas anders gelagert. Da wollen wir in Griechenland produzieren, und im Augenblick glauben wir, dass wir das hinbekommen”, so Graf. Die Datingshow soll allerdings nicht im Sommer, sondern etwas später ausgestrahlt werden. Auch die Produktion vom “Supertalent” hat grünes Licht bekommen. Und “Ninja Warrior Germany” wird bereits produziert.

RND/nis


“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen