Vodafone-Störung: So wütend reagieren Nutzer

  • Vodafone ist am Mittwochabend von massiven Störungen betroffen.
  • Zahlreiche Nutzer reagieren in sozialen Medien genervt.
  • Vor allem die Informationspolitik des Unternehmens wird kritisiert.
Anzeige
Anzeige

Vodafone und andere Internetdienste sind am Mittwoch von massiven Störungen betroffen. In sozialen Medien gibt es zahlreiche wütende Kommentare – vor allem, weil Vodafone lange selbst nicht Stellung zu den Problemen nimmt.

Bei Twitter schreibt etwa eine Nutzerin: „@vodafone_de @vodafoneservice seit Stunden habe ich kein Internet und Twitter ist voll von Störungsmeldungen ... Wie wäre es mal mit einer Stellungnahme/Auskunft?“

Ein anderer schreibt: „Traurig, dass man keine Informationen von #Vodafone selbst bekommt. @vodafone_de und @vodafoneservice spart euch den Verweis auf ein Forum, das sich aufgrund des Aufbauproblems eh nicht öffnen lässt.“

Von langen Wartezeiten berichtet ein Twitter-Nutzer, der die Vodafone-Hotline angerufen hat: „Anruf im Kundenauftrag bei der @vodafoneservice Business Hotline. Wartezeit: 45 min. Ganz ehrlich: Unsere Lebenszeit ist begrenzt. #vodafone

Anzeige

Ein anderer schreibt: „Läuft nichts, außer die Zahlungen natürlich. Danke für nichts #Vodafone.“

Anzeige

Auch ein anderer Nutzer reagiert mit Unverständnis auf die mangelnde Kommunikation seitens Vodafone. „Bisher absolut NULL Kommunikation von Vodafone. Unglaublich, unprofessionell, unverschämt. Kann doch nicht so schwer sein, mal eine Statusmeldung durchzugeben? Das ist ja fast noch nerviger als die Störung selbst. Oder habt ihr jetzt selbst kein Internet mehr?“

Probleme haben Kunden wegen der Vodafone-Störung auch mit Streamingdiensten:

Nutzer zahlreicher Webdienste hatten am Mittwochnachmittag massive Störungen gemeldet – betroffen waren neben Vodafone auch Webdienste wie Netflix, Amazon, Google, Youtube und Spotify.

Anzeige

RND/seb