Verwirrung bei Twitter: Madonna nach Verwechslung für tot erklärt

  • Tausende Fans weltweit haben Popsängerin Madonna am Donnerstag in den sozialen Medien für tot erklärt.
  • Dabei ist die 62-Jährige gar nicht gestorben, sondern wurde mit Fußball-Legende Diego Maradona verwechselt.
  • Der Argentinier war am Mittwoch an den Folgen einer Operation gestorben.
Anzeige
Anzeige

Kaum eine Nachricht verbreitete sich am Donnerstag so schnell über die sozialen Medien wie der angebliche Tod von Popstar Madonna. Fans der Sängerin hatten via Twitter über 100.000 Nachrichten geteilt, in denen sie ihre Trauer und ihr Mitgefühl für die Sängerin ausdrückten. Dabei ist die 62-Jährige quicklebendig – und wurde durch einen kleinen Schreibfehler fälschlicherweise für die wirklich verstorbene Fußball-Legende Diego Maradona gehalten.

Fans melden Tod von Madonna – und falschen Tweet von Donald Trump

Der Argentinier war am 25. November, zwei Wochen nach einer Operation am Gehirn, gestorben. Menschen trauerten auf der ganzen Welt um den im Alter von 60 Jahren gestorbenen Maradona – aber auch um die Poplegende Madonna.

Anzeige

Daraufhin kursierte auch ein gefälschter Tweet von Donald Trump bei Twitter, in dem er angeblich Maradona und Madonna verwechselt: „Es ist sehr traurig, von dem Tod Maradonas zu hören. Ein großartiger Mensch. Ihre Musik war wundervoll. Ich erinnere mich, wie ich ihre Alben in den frühen 1980er-Jahren gehört habe. Ruhe in Frieden!“ Wie die Nachrichtenagentur Reuters betonte, handelte es sich bei dem Post um eine Fälschung. Trump habe sich nie zu dem Vorfall geäußert.

Madonna löst Verwirrung um ihren Tod auf

Die Sängerin postete jedoch noch am selben Tag ein Video von ihrem neuen Song auf ihrem Twitter-Account und löste damit wilde Spekulationen um ihren Tod auf – zur Erleichterung ihrer Fans. „Die Königin ist sehr lebendig“, schrieb eine Nutzerin unter dem Beitrag. Und ein weiterer Nutzer kommentiert: „Ich bin heute fast gestorben, als ich missverstanden habe, dass Madonna tot ist. Madonna, du wirst nie wissen, wie viel du mir bedeutest!“

Anzeige

Andere Nutzer kommentierten mit GIFs aus Madonnas Song „Die Another Day“ und nahmen die Verwechslung mit Humor: „Keine Sorge, Madonna, du bist nicht tot!“

RND/al

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen