• Startseite
  • Medien & TV
  • Verstorbener Ron Holzschuh: Das passiert in seiner letzten Szene bei “Alles was zählt”

Nach Tod von Ron Holzschuh: Das passiert in seiner letzten Szene bei “Alles was zählt”

  • Ende April verstarb der Schauspieler Ron Holzschuh nach schwerer Krankheit.
  • Am Mittwoch, 27. Mai wird seine letzte Folge bei “Alles was zählt” ausgestrahlt.
  • Wir verraten, was in der Episode zu sehen sein wird.
Anzeige
Anzeige

Köln. Der Schauspieler Ron Holzschuh ist Ende April nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Bis zuletzt spielte der 50-Jährige in der RTL-Soap “Alles was zählt” mit. Nun ist auch klar, wie Holzschuh aus der Serie ausscheiden wird.

Wie ein RTL-Sprecher dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) bestätigte, ist die letzte Folge mit Holzschuh am Mittwoch, 27. Mai, im Fernsehen zu sehen. Bereits seit einer Woche allerdings ist die Folge beim Streamingportal TVNOW abrufbar.

Achtung, Spoiler: In diesem Text verraten wir, was in der besagten Folge passiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Team gedenkt Holzschuh mit Bildtafel

Anzeige

Die letzte Episode mit Ron Holzschuh beginnt mit einer schwarzen Bildtafel. Darauf steht: “In Gedenken an unseren Freund und Kollegen Ron Holzschuh”. Kurz darauf wird ein schwarz-weißes Bild des Schauspielers einblendet sowie das Datum seines Todes - der 27. April 2020.

Der letzte Handlungsstrang mit Holzschuh dreht sich um seine Figur Niclas Nadolny und dessen Tochter Chiara Nadolny (Alexandra Fonsatti). Niclas macht seiner Tochter nach dem Eiskunstlauf-Training ein Angebot: “Ich war in letzter Zeit wirklich nicht viel für dich da. Du bist meine Tochter, lass mich dir helfen. Mach mich zu deinem Manager. Wir beide, wir können es bis ganz nach oben schaffen. Das verspreche ich dir", so Holzschuh.

Anzeige

Chiara scheint nicht begeistert von dem Vorschlag, denkt aber zumindest darüber nach, ihrem Vater eine Chance zu geben. “Er ist immerhin mein Vater", sagt sie später zu einer Freundin.

Streit im Kiosk

Doch nur einige Szenen später scheint Chiara ihre Meinung zu ändern. Sie und Niclas treffen in einem Kiosk aufeinander. “Heute schon fertig mit dem Training?”, fragt Holzschuh seine Serientochter - und lädt sie dann zum Essen ein.

Chiara allerdings lehnt ab: “Ich will dich nicht als Manager. Du hast dich nie für mich interessiert, ich war nie gut genug für dich. Jetzt wo ich Erfolg habe, kommst du angekrochen.”

“Wem hast du den Erfolg denn zu verdanken?", fragt Holzschuh erbost. "Ohne mich würdest du jetzt in London in einer drittklassigen Show laufen.” Darauf seine Serientochter: “Du wirst mich wieder enttäuschen, das weiß ich. Ich hab mir immer gewünscht, dass du für mich da bist. Aber jetzt ist es zu spät. Ich brauch dich nicht mehr.”

Anzeige

Damit endet die letzte Szene mit dem Schauspieler: Holzschuh atmet sichtlich verärgert und enttäuscht aus, blickt nachdenklich nach rechts - die Kamera zeigt ein letztes Mal sein Gesicht in Nahaufnahme. Dann endet die Szene.

Serienfigur bleibt wohl erhalten

Wie RTL dem RND bestätigte, ist die Geschichte der Figur Niclas Nadolny damit allerdings noch nicht auserzählt. "Die Rolle Niclas Nadolny begleitet den Zuschauer noch eine Weile länger”, erklärt RTL, ohne jedoch weitere Details zu nennen.

RND/msc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen