„Verstehen Sie Spaß?“: Versteckte Kamera geht in die nächste Runde

  • Der TV-Klassiker "Verstehen Sie Spaß?" geht in die nächste Runde.
  • Sängerin Vanessa Mai wird von falschen Spaniern hereingelegt und Schauspielerin Emilia Schüle von einer Freundin.
  • Für die Zukunft hat Moderator Guido Cantz noch andere Promis auf dem Wunschzettel.
Anzeige
Anzeige

München. Seit mehr als zehn Jahren moderiert Guido Cantz den Klassiker „Verstehen Sie Spaß?“ im Ersten. Zwei Mal wurde der 49-Jährige in diesen Jahren schon selbst reingelegt: erst von Mario Barth und Steffen Henssler, später von Yvonne Catterfeld. Nun darf der Entertainer selbst wieder den Lockvogel spielen.

Sein Opfer: der ahnungslose Elton, Ex-Showpraktikant von TV-Ikone Stefan Raab „TV Total“ und ZDF-Moderator. „Nach vielen, vielen Jahren ist es uns endlich gelungen, Elton reinzulegen“, sagt Cantz der Deutschen Presse-Agentur. Dafür habe er sich extra unter einer Maske versteckt und Eltons Kinder-Sendung „1, 2 oder 3“ übernommen.

Versteckte Kamera-Dreharbeiten unter Corona-Bedingungen

Die Dreharbeiten für die neueste Ausgabe der Unterhaltungsshow, die am Samstag um 20.15 Uhr im Ersten und im ORF ausgestrahlt wird, fanden unter Pandemie-Bedingungen statt. Produziert wurde mit Maske, Abstand und Corona-Tests. Die Livesendung werde in München mit Gästen gedreht, sagt Cantz. 65 Zuschauer seien zugelassen - alles Beteiligte aus den gezeigten Filmen. „Das klingt zwar nach wenig, aber wir sind froh, dass wir überhaupt mit Publikum drehen dürfen.“

Auf dem Studio-Sofa soll etwa Schauspieler Axel Milberg („Tatort“) Platz nehmen. Auch der gebürtige Kieler durfte als Lockvogel vor die versteckte Kamera. „Als Professor in den österreichischen Bergen durfte er den Leuten erzählen, dass wir einen Neandertaler gefunden haben“, berichtet Cantz.

Nicht in den Bergen, sondern in einem Studio ist Schlagersängerin Vanessa Mai in die Falle getappt. „Bei ihrem Videodreh haben wir sie mit falschen Spaniern einer Boyband reingelegt, die sie für die echte Band hielt.“ Das sei ein großer Spaß gewesen, sagt Cantz. Schauspielerin Emilia Schüle („High Society“) sei dagegen von ihrer eigenen Freundin und Kollegin Sonja Gerhardt („Ku’Damm 63“) aufs Korn genommen worden.

Zu der vorletzten Show in diesem Jahr wird auch das österreichische Schauspieler-Ehepaar Nina Proll und Gregor Bloéb erwartet sowie die Zauberkünstler Andreas und Christian Ehrlich, die sich als Ehrlich Brothers einen Namen gemacht haben. „Also es ist einiges los“, sagt Cantz. Die Gäste würden aber, wie das aktuell üblich sei, weit auseinander sitzen.

Angela Merkel und Jogi Löw auf dem Wunschzettel

„Verstehen Sie Spaß?“ feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Laut dem für die Sendung zuständigem Südwestrundfunk (SWR) ist es die älteste Samstagabendshow im deutschen Fernsehen. In der Show sind schon einige Stars reingelegt worden. Doch die Wunschliste von Guido Cantz ist noch lang.

Der Moderator würde etwa gerne Kanzlerin Angela Merkel oder Fußball-Bundestrainer Jogi Löw reinlegen. „Weil immer interessant ist, wie die Leute so sind, wenn sie nicht wissen, dass eine Kamera läuft“, sagte Cantz. Und da gelte eben: Je prominenter, desto besser. „Ich glaube, das ist auch eines der Erfolgsgeheimnisse von "Verstehen sie Spaß?", dass die Leute das wissen wollen.“

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen