• Startseite
  • Medien & TV
  • „Verstehen Sie Spaß?“: Guido Cantzs Corona-Infektion verhindert Sendung nicht

Guido Cantz: Corona-Infektion verhindert „Verstehen Sie Spaß?“-Finale nicht

  • Vor wenigen Tagen gab Guido Cantz bekannt, dass er sich mit dem Coronavirus angesteckt hat.
  • Doch das wird seinen feierlichen Abschied von „Verstehen Sie Spaß?“ nicht verhindern.
  • Denn die Finalfolge mit dem Moderator ist bereits im Oktober aufgezeichnet worden.
Anzeige
Anzeige

München/Köln. Weder die verschärften Corona-Regeln noch seine eigene Covid-Erkrankung stehen Moderator Guido Cantz beim feierlichen Abschied von „Verstehen Sie Spaß?“ im Wege. Die 200. Folge der Samstagabendshow, die am 18. Dezember um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen sein soll, wurde nach Angaben des Südwestrundfunks (SWR) Mitte Oktober in den Bavaria-Studios in München aufgezeichnet. Als Gäste mit dabei sind die Moderatoren Jörg Pilawa, Isabel Varell und Arabella Kiesbauer sowie die Sänger Andy Borg und Francine Jordi.

Die Sendung lebt von Filmen, die vor versteckten Kameras gedreht wurden. Nicht immer sind Lockvögel und Opfer prominent - auch in Einkaufspassagen oder in der Natur schlagen die Macher bei unbekannten Passanten zu. Cantz hört Ende des Jahres nach 60 Ausgaben als Gastgeber auf. Ihm folgt im neuen Jahr Barbara Schöneberger.

Guido Cantz hat sich mit Corona angesteckt

Der 50-Jährige hatte vor einigen Tagen über seinen Instagram-Kanal verkündet, dass er positiv auf das Coronavirus getestet worden sei und sich in häuslicher Isolation befinde. „Mir geht es gut und ich habe bis jetzt leichte Symptome“, schrieb der Entertainer dazu. Er sei zweifach geimpft und wisse nicht, wo er sich infiziert habe.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen