• Startseite
  • Medien & TV
  • Unfall bei “Let’s Dance”: Massimo Sinató und Lili Paul-Roncalli verletzen sich bei Probe

Massimo Sinató und Lili Paul-Roncalli: Unfall bei “Let’s Dance”-Proben

  • Zirkusartistin Lili Paul-Roncalli und ihr Tanzpartner Massimo Sinató zählen zu den Favoriten bei “Let’s Dance”.
  • Doch kurz vor dem Viertelfinale hatten die beiden einen Trainingsunfall.
  • Sie mussten die Proben am Donnerstag abbrechen.
Anzeige
Anzeige

Sie sind unter den letzten fünf Tanzpaaren für das “Let’s Dance”-Viertelfinale am 8. Mai: Zirkusartistin Lili Paul-Roncalli, die die Jury jede Woche aufs Neue überzeugt, und ihr Profitanzpartner Massimo Sinató. Doch beim Training für die neue Show ist es zu einem Unfall gekommen, wie RTL berichtet. Die beiden sind demnach beim Üben einer Figur heftig mit den Köpfen zusammengestoßen.

Ein RTL-Video zeigt den Zusammenstoß: Beide beugen sich aufeinander zu für eine Figur nach unten und treffen dabei mit ihren Köpfen aufeinander. “Ich habe dem Massimo leider eine Kopfnuss verpasst”, sagt Lili Paul-Roncalli gegenüber dem Sender. “Im ersten Moment hat mein Kopf auch ein bisschen wehgetan, aber es war nicht ganz so schlimm wie bei ihm. Man ärgert sich natürlich total.”

Entwarnung: Keine Gehirnerschütterung

Massimo Sinató ging am Donnerstag nach dem Zusammenstoß erst mal nach Hause, die Probe musste für den Tag abgebrochen werden. Es gibt aber mittlerweile Entwarnung: Er hat zum Glück keine Gehirnerschütterung erlitten, sondern nur eine Prellung. Seinem Auftritt mit Lili Paul-Roncalli am Freitagabend sollte nichts im Weg stehen.

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen