Überraschung: Homer Simpson eröffnete die Emmy-Awards 2019

Das war eine Premiere: Eine Cartoon-Figur hat in der Nacht die 71. Emmy-Verleihung eröffnet - aus einem besonderen Anlass.

Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Die 71. Verleihung der Emmy Awards, der bedeutendsten TV-Preise der USA, hat mit einem launigen Auftritt von Homer Simpson begonnen. Die legendäre Zeichentrickfigur gab am Sonntagabend (Ortszeit) bei der Emmy-Gala in Los Angeles auf der Leinwand einen Eröffnungsdialog zum Besten, kam aber nicht sehr weit: Als Homer davon erzählte, welch große Ehre es sei, Gastgeber der Verleihung zu sein, zerquetschte ihn ein Zeichentrick-Flügel. Der Anlass war der 30. Jahrestag der Erstausstrahlung der populären Serie "The Simpsons".

Schauspieler Anthony Anderson von der Sitcom Black-ish übernahm für Homer und veranstaltete ein kleines Casting: Er suche die richtige Person für eine Präsentation über die Macht des Fernsehens, sagte Anderson. Er fand dann "Breaking-Bad"-Star Bryan Cranston, der den Abend eröffnete.

Beste Dramaserie: Game of Thrones.  @ Quelle: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

"Game of Thrones" bei den Emmy Awards 2019

Das Fantasy-Epos „Game of Thrones“ brach erneut Rekorde. Insgesamt zwölf Auszeichnungen wurden bei den Emmy Awards 2019 an die Serie vergeben. Darunter auch die Preise für die bedeutende Kategorie der besten Drama-Serie. Peter Dinklage holte dazu noch den Award als bester Nebendarsteller in einer Drama-Serie. Mit den zehn zusätzlichen Emmys in Nebenkategorien war "Game of Thrones" der große Star des Abends.

Video
„Game of Thrones“ stellt bei Emmys eigenen Rekord ein.
0:52 min
Bei der Verleihung der Emmy Awards in Los Angeles ist die Erfolgsserie „Game of Thrones“ als beste Dramaserie ausgezeichnet worden.  © AFP

RND/AP