Nach Tod von Conchata Ferrell: „Two and a Half Men“-Stars trauern um Kollegin

  • Die US-amerikanische Schauspielerin Conchata Ferell ist verstorben.
  • Bis 2015 spielte sie die Haushälterin Berta in der Serie „Two and a Half Men“.
  • Ihre Co-Stars nehmen öffentlich Abschied von ihr.
Anzeige
Anzeige

Die Seriendarstellerin Conchata Ferrell ist am 12. Oktober in Folge von Komplikationen nach einem Herzstillstand gestorben. Wie das US-Magazin „Deadline“ am Dienstagabend berichtete, ist sie im im Kreise ihrer Familie verstorben. Die 77-Jährige spielte von 2003 bis 2015 in der Serie „Two and a Half Men“ die Haushälterin Berta.

Charlie Sheen trauert

Nun nehmen auch ihre Co-Stars öffentlich Abschied: Auf Twitter gedenkt Charlie Sheen (55), der einst ihren Chef Charly Harper spielte, der Seriendarstellerin: „Ein absoluter Schatz. Ein vollendeter Profi. Ein echter Freund. Ein schockierender und schmerzhafter Verlust.“ Der 55-Jährige, der die Serie 2011 verlassen hatte, teilt dazu ein Foto der beiden am Set. Dazu schreibt er: „Berta, deine Hauswirtschaft war ein bisschen fraglich, aber wie du dich um die Menschen gekümmert hast, war perfekt.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Jon Cryrer „weint" um Ferrell

Auch Jon Cryer (55) arbeitete viele Jahre als mit der Schauspielerin zusammen. In der Serie spielte er die Figur des Alan Harpers. „Sie war ein wunderschöner Mensch. Bertas schroffes Äußeres war eine Erfindung der Schriftsteller. Chattys Wärme und Verletzlichkeit waren ihre wahren Stärken. Ich weine um die Frau, die ich vermissen werde, und um die Freude, die sie so vielen gebracht hat“, schreibt er.

Anzeige

„Ich erinnere mich, an meinen ersten Tag von Two and a half Men. Es war unsere zweite Folge und ich fühlte mich so glücklich, dass sie sie in der Show besetzen konnten. Ich schwärmte von ihr, was für ein Fan ich von ihr war, und sie weigerte sich einfach, es zu glauben.“

„Schöne, brilliante Chatti“

Melanie Lynsky (43), die die Nachbarin Rose spielte, tweetet über den Tod ihrer Kollegin: „Schöne, brillante Chatti. Ich weine. Sie war die wärmste und liebenswürdigste Frau.“ Weiter erinnert sie sich: „Ihr Ehemann Arnie kam zu jeder einzelnen Aufnahme von Two and a Half Men und saß im Publikum und strahlte vor Stolz. Ihr süße Tochter Samantha war auch oft da. Oh sie wurde geliebt. Sie wird vermisst werden.“

RND/lmw

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen