TV-Zuschauer bevorzugen laut Studie Filme und Serien ohne Coronabezug

  • Corona bestimmt derzeit das gesamte alltägliche Leben.
  • Laut einer Studie des ZDF wollen daher die meisten Fernsehzuschauer und -zuschauerinnen in Filmen und Serien nicht an die Pandemie erinnert werden.
  • Knapp ein Drittel der Befragten sei darüber hinaus irritiert, wenn im TV keine Coronaregelungen existieren.
Anzeige
Anzeige

Mainz. Viele TV-Zuschauer und -Zuschauerinnen schalten in der Corona-Krise einer Studie zufolge gerne zu Serien und Filmen ohne sichtbaren Pandemie-Bezug ein. Fast drei Viertel (74 Prozent) der Befragten stimmten der Aussage zu, froh zu sein, wenn man beim Schauen von Serien und Filmen nicht an die alltäglichen Einschränkungen durch Corona erinnert wird, wie aus den am Dienstag veröffentlichten ZDF-Studienergebnissen hervorgeht. Zugleich sei mehr als jeder Vierte (29 Prozent) manchmal irritiert, wenn sich die Schauspieler und Schauspielerinnen im Film oder in der Serie zum Beispiel umarmen oder keine Maske tragen - so als ob es kein Corona geben würde.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.
Crime Time Welche Filme und Serien dürfen Krimi-Fans nicht verpassen? Mit unserem Newsletter Crime Time sind Sie uptodate. Gleich kostenlos abonnieren und alle zwei Wochen eine neue Ausgabe lesen.

Das Marktforschungsunternehmen Phaydon in Köln befragte online im März im Auftrag des öffentlich-rechtlichen Senders in einem repräsentativen Querschnitt die Bevölkerung zum Einfluss der Corona-Pandemie auf Mediennutzung und Lebenswelt. Es handelt sich um eine Langzeitstudie.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen