Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

TV-Quoten: Der „Tatort“ war 2021 im Schnitt erneut beliebter

Der "Tatort" war in diesem Jahr so erfolgreich wie seit fünf Jahren nicht mehr.

München.Bei Deutschlands beliebtester Krimireihe „Tatort“ ist es erneut bergauf gegangen. Die durchschnittliche Zuschauerzahl stieg auch 2021 wieder leicht. Die 33 neuen Krimis - so wenige wie seit 13 Jahren nicht mehr - sahen im Schnitt etwa 9,2 Millionen Menschen bei der Erstausstrahlung im Ersten, wie die ARD-Programmdirektion in München am Montag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Durchschnittszuschauerzahl war damit im Kalenderjahr 2021 höher als in den fünf Vorjahren. 2015 hatte sie mit 40 Krimis bei 9,5 Millionen gelegen, 2016 mit 37 Filmen bei neun Millionen, 2017 (35 Krimis) und 2018 (37 Krimis) bei etwas weniger. 2019 waren es bei 37 Krimis wieder neun Millionen und 2020 bei 36 Filmen etwa 9,1 Millionen.

Furtwängler-Film war schwächster „Tatort“

Der meistgesehene „Tatort“ des Jahres im linearen Fernsehen war 2021 mit 14,37 Millionen vor dem Bildschirm der Münster-Krimi „Rhythm and Love“ am 2. Mai. Der schwächste Fall war der letzte Sonntagskrimi des Jahres: „Alles kommt zurück“ am zweiten Weihnachtsfeiertag mit Maria Furtwängler als Charlotte Lindholm und Gaststar Udo Lindenberg sowie dem Schauspieler Jens Harzer. Der skurrile, in Hamburg spielende Krimi unter der Regie von Detlev Buck hatte es traditionell zu Weihnachten in direkter Konkurrenz mit dem ZDF-„Traumschiff“ zu tun.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf mehr als zehn Millionen Zuschauer kamen 2021 insgesamt sechs „Tatorte“ - alle in der ersten Jahreshälfte zu Lockdown-Zeiten. Neben dem Münster-Krimi waren dies der Kölner Krimi „Der Tod der Anderen“ (10.1.), der Stuttgarter Fall „Das ist unser Haus“ (17.1.), der NDR-Film „Tödliche Flut“ (24.1.), die Dresdner Episode „Rettung so nah“ (7.2.) sowie der Kölner Krimi „Wie alle anderen auch“ (21.3.).

RND/dpa

Mehr aus Medien

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.