Trailer-Panne: Sender verrät Ausgang von „Joko und Klaas gegen ProSieben“

Spannungsaufbau geht anders: Durch eine unglückliche Vorschau auf die kommende Episode hat der Sender versehentlich den Ausgang von „Joko und Klaas gegen ProSieben“ gespoilert.

Anzeige
Anzeige

Wer wird als Sieger aus dem Duell des Duos Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (36) gegen den Sender Pro7 hervorgehen? Diese Frage stellten sich die Zuschauer der Dienstagabendshow dieses Mal nicht ganz so lange wie in den Ausgaben zuvor. Der Grund: Ausgerechnet in der letzten Werbeschalte direkt vor dem Finalspiel verriet der Sender Pro7 aus Versehen, dass Joko und Klaas das Rennen gemacht haben.

Spannung war nach der letzten Werbepause weg

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Als finale Aufgabe mussten die beiden auf der Motorhaube eines Autos sitzend einen der Vorderreifen wechseln. Dabei durften sie den Boden aber auf keinen Fall berühren. Sonst wäre das Spiel verloren gegangen und sie hätten einen Beitrag für die Sendung „Galileo“ produzieren müssen.

Da es sich bei „Joko und Klaas gegen ProSieben“ aber um eine Aufzeichnung und keine Livesendung handelt, ist auch die kommende Folge schon im Kasten. Als daher vor dem Finale der gestrigen Ausgabe die Vorschau auf die kommende Episode gezeigt wurde, konnten sich die Zuschauer schnell zusammenreimen, dass Joko und Klaas die letzte Challenge gewonnen haben – denn darin war unter anderem zu sehen, wie die zwei jubelnd auf dem Dach eines Autos liegen. Damit war die Spannung auf einen Schlag flöten, wie zahlreiche User in den sozialen Netzwerken monierten.

RND/stk/spot