Tom Buhrow kann sich gemeinsame Mediathek von ARD und ZDF vorstellen

  • Eine gemeinsame Mediathek von ARD und ZDF ist in Zukunft denkbar.
  • „Das ist genau eine Kernfrage“, sagt der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow.
  • Er hat allerdings eine Einschränkung: Die Konturen der beiden Systeme ARD und ZDF müssten weiterhin sichtbar sein.
Anzeige
Anzeige

München. Der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow kann sich eine übergreifende Plattform mit dem ZDF perspektivisch vorstellen. Auf eine Zuschauerfrage auf den Münchner Medientagen zu einer Mediathek aller Öffentlich-Rechtlichen mit Blick auf internationale Konkurrenz sagte Buhrow am Donnerstag: „Das ist genau eine Kernfrage.“ Er gehe davon aus, dass die Zuschauerfrage impliziere, dass dies vom Nutzer gewünscht sei. „Ich finde, das ist der Zug der Zeit.“

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Die Konturen der beiden Systeme ARD und ZDF müssten aber weiterhin sichtbar sein, betonte Buhrow.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen