Datenbedenken: Saar-Regierungschef Hans kehrt Tiktok Rücken zu

  • Tiktok hat ein prominentes Mitglied weniger. Tobias Hans meldet sich bei der Video-Plattform ab. Der Grund sind Sicherheits- und Datenschutzbedenken des saarländischen Ministerpräsidenten.
  • Tobias Hans meldet sich bei der Video-Plattform ab.
  • Der Grund sind Sicherheits- und Datenschutzbedenken des saarländischen Ministerpräsidenten.
Anzeige
Anzeige

Saarbrücken. Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat seinen Account bei der Video-Plattform Tiktok gelöscht. Hans habe sich im Zuge der aktuellen Debatte um Sicherheits- und Datenschutzbedenken gegen Tiktok nach internen Prüfungen dazu entschlossen, die Plattform bis auf weiteres nicht mehr zu nutzen, teilte Regierungssprecher Alexander Zeyer am Freitag in Saarbrücken mit. Zuvor hatte die "Wirtschaftswoche" darüber berichtet.

Zeyer sagte, Hans (42) sei zu Beginn der Corona-Pandemie als erster Ministerpräsident mit einem eigenen Kanal an den Start gegangen, um gerade die junge Zielgruppe über die Entwicklungen rund um die Pandemie zu informieren und damit auch einen Beitrag gegen gezielte Falschmeldungen in den sozialen Netzwerken zu leisten. Zuletzt hatte er knapp 3000 Follower.

Eine Tiktok-Sprecherin teilte der Deutschen Presse-Agentur mit, die Sicherheit der Nutzer habe für das Unternehmen höchste Priorität. "Wir sind eine der am meisten überprüften Apps, die es je gegeben hat, und wir begrüßen dies. Wir haben nichts zu verbergen", ergänzte die Sprecherin. "Wir verstehen die Bedenken noch nicht und begrüßen einen Dialog, damit wir Probleme ansprechen können."

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen