“Tiger King”-Hype: PETA fordert Stars auf, Fotos mit Wildtieren zu löschen

  • Im Zuge des Hypes um die Netflix-Serie “Tiger King” richtet sich PETA mit einem Appell an zahlreiche Stars.
  • Sie sollen bei Instagram gepostete Fotos mit Wildtier löschen.
  • Unter den Promis, an die PETA einen Brief geschrieben hat, sind Jason Momoa, Hugh Jackman, Kate Walsh, Hayden Panettiere und Paris Hilton.
Anzeige
Anzeige

Jetzt will auch die PETA den großen Hype um die Netflix-Serie “Tiger King” und den exzentrischen Raubkatzen-Halter “Joe Exotic” für eigene Zwecke nutzen. Die Tierschutzorganisation hat Briefe an diverse Promis geschickt, die in der Vergangenheit mit wilden Tieren wie Tigern oder Affen posiert haben. PETA fordert die Stars – darunter Cara Delevingne, Jason Momoa, Hugh Jackman, Kate Walsh, Hayden Panettiere, Shaquille O’Neal und Paris Hilton – auf, sich nun öffentlich dagegen auszusprechen.

Der Brief beschreibt den “körperlichen Missbrauch von wilden Tieren” durch Großkatzen-Händler und Halter aus der Netflix-Serie – wie Joe Exotic, Doc Antle oder Tim Stark: “Die meisten sind vorbestraft. Sie züchten Tiere nur, um daraus Profit zu schlagen. Sie trennen die Neugeborenen viel zu früh von ihren Müttern und zwingen sie oft, in schlimmen Umständen zu hausen.”

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

PETA verlangt von den Promis, ein Zeichen zu setzen. Indem sie ihre alten Fotos, auf denen sie mit wilden Tieren posiert hatten, noch einmal posten – mit “einem großen roten X durch das Bild”. Als Beleg dafür, dass sie sich von der Vergangenheit distanzieren.

RND/sin

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen