• Startseite
  • Medien & TV
  • „The Masked Singer“: Der Teddy ist an Corona erkrankt und kann nicht auftreten

„The Masked Singer“: Der Teddy ist an Corona erkrankt und kann nicht auftreten

  • Bei der Pro-Sieben-Show „The Masked Singer“ gibt es einen Corona-Fall.
  • Trotz vollständiger Impfung hat sich der Promi, der unter dem Teddykostüm steckt, mit Covid-19 infiziert.
  • Die Folge am Samstagabend findet deshalb ohne ihn statt.
Anzeige
Anzeige

Ein Corona-Fall wirbelt die Pro-Sieben-Show „The Masked Singer“ durcheinander: Der Promi, der sich unter dem Kostüm des Teddys versteckt, ist trotz vollständiger Impfung gegen Covid-19 an Corona erkrankt und befindet sich in Quarantäne, wie der Sender am Samstagnachmittag mitteilte. In der Show am Abend (20.15 Uhr) ist der Teddy deshalb nicht dabei.

Die gute Nachricht: Der Teddy sei wohlauf und hoffe deshalb, dass er in der vierten Liveshow von „The Masked Singer“ in der kommenden Woche wieder singen kann. „Gute Besserung, lieber Teddy. Wir drücken die Daumen, dass du in der nächsten Woche wieder dabei bist“, wird Pro-Sieben-Sprecher Christoph Körfer zitiert.

„The Masked Singer“: Pierre Littbarski und Jens Riewa enttarnt

Anzeige

Nach Angaben des Senders gilt für das gesamte „The Masked Singer“-Team seit Beginn der fünften Staffel ein strenges Hygiene- und Sicherheitskonzept, das alle gesetzlichen Corona-Schutzmaßnahmen und Empfehlungen der Gesundheitsbehörden erfülle. Der Zutritt in das „The Masked Singer“-Studio sei ausschließlich mit einem tagesaktuellen negativen Corona-Testergebnis erlaubt, zusätzlich gelte die 2G-Regel.

Anzeige

Bei „The Masked Singer“ treten Promis als Sänger auf, verstecken ihre wahre Identität aber hinter einer aufwendigen Kostümierung. In den ersten beiden Folgen waren „Tagesschau“-Chefsprecher Jens Riewa und der frühere Fußballweltmeister Pierre Littbarski enttarnt worden.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen