• Startseite
  • Medien & TV
  • Telefonrekord bei 1Live am 21. Januar: WDR-Reporter will 24 Stunden lang mit mindestens 500 Leuten sprechen

Radio-Reporter peilt Rekord im Telefonieren an: 24 Stunden Dauerquasseln

  • Ein WDR-Radio-Reporter von 1Live nimmt mit geplanten Telefongesprächen mit mindestens 500 Leuten einen Rekord in Angriff.
  • 24 Stunden soll die Quassel-Aktion dauern.
  • Neben Promi-Telefonaten können sich auch Hörer ab Montag für Gespräche bewerben.
Anzeige
Anzeige

Köln. Ein Reporter des WDR-Radiosenders 1Live will für eine Rekord-Aktion im Dauer-Telefonieren mit Hunderten Menschen hintereinander quasseln. Geplant sind Gespräche mit mindestens 500 Leuten - der Zeitaufwand wird mit „locker“ 24 Stunden beziffert. Der Telefon-Marathon ist am 21. Januar geplant.

„24 Stunden telefonieren, davor hab ich schon Respekt. Mit meiner Freundin schaff ich meistens nur 20 Minuten“, sagte Moderator Daniel Danger, auf den die Aufgabe zukommt, der Deutschen Presse-Agentur. „Mein Motto für den Versuch: Ruf mich an! Aber nicht zu lang!“

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Anzeige

Hörer können sich ab Montag für Telefonate bewerben

Herauskommen soll am Ende das längste Telefonat „mit den meisten Gesprächen“. Es handele sich dabei um einen Rekord, den es bislang so nicht gebe. Das Deutsche Rekord-Institut ist aber involviert und überwacht das Unterfangen. Es schreibt etwa vor, dass es sich jeweils um ein „sinnvolles Telefon-Gespräch“ handeln muss.

Neben Gesprächen mit Stars und Promis sind Telefonate mit Hörern des Senders geplant. Bewerben kann man sich dafür von Montag an. Dann soll es auch weitere Infos bei 1Live geben.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen