• Startseite
  • Medien & TV
  • “Tatort”-Voting: “Tatort: Fangschuss” aus Münster gewinnt zweite Abstimmungsrunde

Voting: “Tatort” aus Münster gewinnt zweite Abstimmungsrunde

  • Zum Jubiläum der “Tatort”-Reihe hat sich die ARD etwas besonderes einfallen lassen.
  • Zuschauer können bestimmen, welche Folgen der Krimireihe im Sommer laufen.
  • Welche Filme zur Auswahl stehen und wo Sie für Ihren "Wunsch-Tatort" abstimmen können, erfahren Sie hier.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Kult-Krimi-Reihe “Tatort” wird 50 - und zum Jubiläum dürfen Zuschauer bestimmen, welche Folgen gezeigt werden. Aus einer Liste von 50 besonders erfolgreichen Filmen der vergangenen 25 Jahre können Zuschauer ab dem 14. Juni wöchentlich ihre Favoriten für die Ausstrahlung an insgesamt elf Sonntagen im Sommer wählen, wie Das Erste mitteilte. Das Voting-Event ersetze die übliche Reihe von Sommerwiederholungen, teilte der Sender mit.

“Tatort” im Sommer: Wann läuft die nächste Wunsch-Folge?

Das Ergebnis der Wahl soll jeweils freitags vor dem Ausstrahlungstermin bekanntgegeben werden. Der erste Wunsch-Tatort wird also am 21. Juni ausgestrahlt, der letzte am 30. August. Auf dem Sendeplatz am Freitag (22.15 Uhr) sollen ab dem 26. Juni zudem “herausragende Klassiker” seit Beginn der Krimi-Reihe gezeigt werden.

Trotz Manipulationsversuch, gibt es einen Sieger in Runde zwei des großen ARD-“Tatort”-Votings. Die zweite Abstimmungsrunde gewinnt ein Tatort aus Münster: “Fangschuss” mit den Ermittlern Thiel (Axel Prahl) und Boerne (Jan Josef Liefers) läuft am Sonntag, 28. Juni im Ersten.

50 Jahre “Tatort”: ARD zeigt Klassiker am Freitag

Anlässlich des 50. Jubiläums zeigt die ARD außerdem Wiederholungen berühmter “Tatort”-Klassiker. Die Filme sind ab 26. Juni freitags im Ersten zu sehen. Am 26. Juni 2020 zeigt das Erste die Wiederholung von “Tatort: Ein mörderisches Märchen”. Erstausstrahlung des Münchner “Tatorts” mit den Kommissaren Batic und Leitmayr war im Jahr 2001.

Am 4. September läuft ein wahrer Höhepunkt der Wiederholungs-Reihe: Mit “Ruhrort” feierte Götz George alias Horst Schimanski am 28. Juni 1981 seine “Tatort”-Premiere. Vor vier Jahren starb George, der bis heute zu den beliebtesten “Tatort”-Kommissaren zählt.

“Wunsch-Tatort”: Wie funktioniert das “Tatort”-Voting?

Anzeige

Für den ersten Sommer-Tatort kann ab dem 14. Juni gestimmt werden. Das Voting läuft immer bis zum darauffolgenden Freitag.

Nach jeder Ausstrahlung beginnt das Voting für den nächsten Tatort am Sonntag. Dabei werden die bereits abgegeben Stimmen wieder auf Null gesetzt.

Die Stimmabgabe für das “Tatort”-Voting erfolgt ausschließlich online. Wer aus den 50 Filmen für seine Lieblingsfolge abstimmen möchte, erhält hier weitere Informationen.

“Tatort”: Welche Folgen stehen zur Auswahl?

Anzeige

Das sind alle 50 “Tatort”-Folgen, die für das Sommer-Voting ab 14. Juni wöchentlich zur Auswahl stehen:

Berlin

  • “Meta” (Rubin und Karow, Erstausstrahlung 2018)
  • “Das Muli” (Rubin und Karow, Erstausstrahlung 2015)
  • “Todesbrücke” (Ritter und Stark, Erstausstrahlung 2005)
Verfolgung am leeren Flughafen BER: Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) im Berliner "Tatort: Das Muli". © Quelle: rbb/(M)/Frédéric Batier

Bremen

  • “Im toten Winkel” (Lürsen und Stedefreund, Erstausstrahlung 2018)
  • “Die Wiederkehr” (Lürsen und Stedefreund, Erstausstrahlung 2015)

Dortmund

  • “Tollwut” (Faber, Bönisch und Dalay, Erstausstrahlung 2018)
  • “Kollaps” (Faber, Bönisch, Dalay und Kossik, Erstausstrahlung 2015)

Dresden

  • “Das Nest” (Winkler, Gorniak und Schnabel, Erstausstrahlung 2019)
  • “Déjà-vu” (Sieland, Gorniak und Schnabel, Erstausstrahlung 2018)
Tatort "Déjà-vu" aus Dresden: Karin Gorniak (Karin Hanczewski), Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) und Henni Sieland (Alwara Höfels) sind auf dem Weg zum Tatverdächtigen. © Quelle: MDR/Wiedemann & Berg/Daniela Inc

Franken

  • “Der Himmel ist ein Platz auf Erden” (Voss und Ringelhahn, Erstausstrahlung 2019)
  • “Ein Tag wie jeder andere” (Voss und Ringelhahn, Erstausstrahlung 2015)

Frankfurt

  • “Kälter als der Tod” (Janneke und Brix, Erstausstrahlung 2015)
  • “Hinter dem Spiegel” (Janneke und Brix, Erstausstrahlung 2015)
  • “Der Tote im Nachtzug” (Steier und Mey, Erstausstrahlung 2011)
  • “Wo ist Max Gravert?” (Sänger und Dellwo, Erstausstrahlung 2005)
  • “Herzversagen” (Sänger und Dellwo, Erstausstrahlung 2004)

Hamburg

  • “Mord auf Langeoog” (Falke und Lorenz, Erstausstrahlung 2013)
  • “Feuerteufel” (Falke und Lorenz, Erstausstrahlung 2013)
  • “Willkommen in Hamburg” (Tschiller und Gümer, Erstausstrahlung 2013)
  • “Undercover” (Casstorff und Holicek, Erstausstrahlung 2002)
  • “Habgier” (Stoever und Brockmöller, Erstausstrahlung 1999)
Nick Tschiller (Til Schweiger) im Hamburger "Tatort: Willkommen in Hamburg" von 2013. © Quelle: NDR/Marion von der Mehden

Hannover

  • “Lastrumer Mischung” (Lindholm, Erstausstrahlung 2015)
  • “Spielverderber” (Lindholm, Erstausstrahlung 2002)

Kiel

  • “Borowski und der Himmel über Kiel” (Borowski und Brandt, Erstausstrahlung 2015)
  • “Borowski und das Meer” (Borowski und Brandt, Erstausstrahlung 2014)

Köln

  • “Nachbarn” (Ballauf und Schenk, Erstausstrahlung 2017)
  • “Der Fall Reinhardt” (Ballauf und Schenk, Erstausstrahlung 2014)

Konstanz

  • “Rebecca” (Blum und Perlmann, Erstausstrahlung 2016)
  • “Die schöne Mona ist tot” (Blum und Perlmann, Erstausstrahlung 2013)

Leipzig

  • “Frühstück für immer” (Saalfeld und Keppler, Erstausstrahlung 2014)
Im Leipziger Tatort "Frühstück für immer" wollen die Hauptkommissare Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke) der Tochter der ermordeten Julia Marschner die Todesnachricht überbringen. Sie treffen aber nur auf deren Freund Mike Sartorius (Franz Dinda, mitte). © Quelle: MDR/Steffen Junghans

Ludwigshafen

  • “Blackout” (Odenthal und Kopper, Erstausstrahlung 2014)
  • “Kaltblütig” (Odenthal und Kopper, Erstausstrahlung 2013)

Luzern

  • “Kleine Prinzen” (Flückinger und Ritschard, Erstausstrahlung 2016)
  • “Ihr werdet gerichtet” (Flückinger und Ritschard, Erstausstrahlung 2015)

München

  • “Der Wüstensohn” (Batic und Leitmayr, Erstausstrahlung 2014)
  • “Wenn Frauen Austern essen” (Batic und Leitmayr, Erstausstrahlung 2003) - Wunsch-”Tatort” am 21. Juni
Münchner "Tatort: Wenn Frauen Austern essen" - Vordere Reihe V. li.: Susanne Trier (Ilse Biberti), Laura Lord (Sandra Borgmann), Ira Kusmanski (Doris Schade), Barbara Gerhard (Margit Rogall) und Ingrid Sanzara (Gilla Cremer). Hintere Reihe v. li.: Roswitha Reimers (Elisabeth Rath), Hermine Horkens (Antje Widdra), Stefanie Kracht (Schirin Sanaiha) und Sharka (Katharina Hauck). © Quelle: BR/Bavaria Film/Erika Hauri

Münster

  • “Fangschuss” (Thiel und Boerne, Erstausstrahlung 2017) - Wunsch-”Tatort” am 28. Juni
  • “Schwanensee” (Thiel und Boerne, Erstausstrahlung 2015)

Saarbrücken

  • “Verschleppt” (Kappl und Deininger, Erstausstrahlung 2012)
  • “Hilflos” (Kappl und Deininger, Erstausstrahlung 2010)

Schwarzwald

  • “Goldbach” (Berg und Tobler, Erstausstrahlung 2017)

Stuttgart

  • “Eine Frage des Gewissens” (Lannert und Bootz, Erstausstrahlung 2014)
  • “Spiel auf Zeit” (Lannert und Bootz, Erstausstrahlung 2013)
  • “Bienzle und die blinde Wut” (Bienzle, Erstausstrahlung 1999)
Stuttgarter "Tatort: Bienzle und die blinde Wut" mit Dietz Werner Steck und Rita Russek. © Quelle: SWR

Weimar

  • “Der kalte Fritte” (Dorn und Lessing, Erstausstrahlung 2018)
  • “Der treue Roy” (Dorn und Lessing, Erstausstrahlung 2016)

Wien

  • “Die Faust” (Eisner und Fellner, Erstausstrahlung 2018)
  • “Angezählt” (Eisner und Fellner, Erstausstrahlung 2013)

Wiesbaden

  • “Im Schmerz geboren" (Murot, Erstausstrahlung 2014)
  • “Schwindelfrei” (Murot, Erstausstrahlung 2013)

RND/dpa/pf

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen