Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

RTL-Show

„Verirrte“ Gefühle bei „Take Me Out XXL“: Kandidat flirtet mit Chris Tall

Kein Date, aber ein Herz gewonnen: Beinahe hätten sich Kandidat Pascal (links) und „Take Me Out XXL“-Moderator Chris Tall sogar ein Abschiedsbussi gegeben.

Kein Date, aber ein Herz gewonnen: Beinahe hätten sich Kandidat Pascal (links) und „Take Me Out XXL“-Moderator Chris Tall sogar ein Abschiedsbussi gegeben.

Wenn 30 Single-Ladys wie Löwinnen ihre Krallen nach der Beute ausfahren, rechnet man nicht damit, dass es zärtliche Momente der Bromance gibt. Aber bei „Take Me Out XXL“ (RTL) und vor allem bei Chris Tall ist man vor keiner Überraschung sicher. Der Comedian sprang kurzfristig für den coronaerkrankten Jan Köppen ein und ins kalte Dating-Wasser. Es haperte hier und da ein wenig mit der Regelkenntnis, aber das ist okay: Normalerweise moderiert Chris Tall bei RTL, wenn Murmeln durch Labyrinthe flitzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aber Tall („Abflug, Mädels!“) war gut drauf und hat ein Herz für Verlierer. Außerdem ist er Schmeicheleien zugänglich. Als Kandidat Pascal also Tall mit „Bist du’s Chris, du hast voll abgenommen“ begrüßte, war es um den Moderator schon geschehen: „Boa, das ist voll lieb, dass du das sagst, das ist so süß.“ Fortan litt Tall besonders mit Pascal und geleitete ihn, als er, von den 30 Ladys verschmäht, von hinnen gehen musste, die Showtreppe hinauf. Pascal hatte zwar noch sein Heil in der Flucht nach vorn gesucht („Darf ich mir jetzt eine aus dem Publikum aussuchen, oder was?“), aber am Ende blieb doch nur die Bromance mit Chris Tall.

Julia entsetzt: Khan zersägt sich sein eigenes Herz

Das war nicht die einzige Überraschung. Zunächst glänzte Chris Tall mit einem Begrüßungsrap („Die Typen zerbrechen sich die Schädel: Wie können sie sie erobern, diese 30 Mädels / Ich weiß nicht, was ich rappen soll, ratatatata / Jede Frau, die hier steht, ist ein Superstar. Und es ist klar: Ihr seht crazy aus / Meine Damen und Herren, willkommen zu ‚Take me out‘!“), dann blieb gleich der erste Kandidat, Khan aus Duisburg, ohne Date.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dabei hatte es da im weiten Rund herzig geseufzt, als der Zopf-, Bart- und Poloshirtträger federnd die Reihen der Damen abschritt. „Guck dir den Hintern an!“, „Er riecht gut!“, „Ich hoffe, er legt sein Oberteil ab!“, wurde frohlockt. Aber am Ende wog die Fußballleidenschaft („Dann trainiert er fünfmal die Woche und die Bundesliga versaut das Wochenende“) und die Selbstverliebtheit („Das ist ein Poser, so einer, der mich vor der Disse anhupt“) schwerer auf der Balzwaage. Am Ende blieb nur Julia standhaft: „Er ist ‘ne Maschine!“ Aber als er das wörtlich nahm und ihr mit der Flex ein Stahlherz zerfräste, drückte sie erschrocken den Buzzer. „Jetzt haste dir dein eigenes Herz zersägt“, kommentierte Chris Tall.

Salvatore ist kein „Romantik-Ninja“, Benne balzt auf Händen

Mit den Ladys hat man’s ja auch nicht leicht. Die eine liebt das („Ich will Haare und einen Bart!“), was die andere nicht ausstehen kann („Ich hasse Haare, hab eine Phobie!“). Salvatore aus Köln und Benne aus Karlsruhe blieben cool und hatten am Ende doch die Gelegenheit, mit einer Partnerin in der weißen Limousine hinaus in die Datenacht zu cruisen.

Der heiße („Ich kann lecker kochen“), aber eher sachliche Italiener („Ich bin kein Romantik-Ninja“) landete bei Steffi, die ihm „das mit der Romantik noch beibringen“ und ihm außerdem das „typische Ossi-Essen“ Eier in Senfsoße kredenzen will. Was da wohl Mama und Papa von Salvatore sagen, die eine Pizzeria betreiben?

Das Stream-Team

Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. – jeden Monat neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Benne tänzelte durchtrainiert sogar im Handstand vor den Damen und sorgte für außergewöhnliche Körperlichkeiten. Michelle interessierte sich für die Körpermitte („Ich würd gern seinen Bauchnabel sehen.“) und Amelie sorgte sich eine Etage weiter oben: „Ich muss auf die Zähne aufpassen. Der ist so süß, da kriegt man Karies.“ Das war selbst für Chris Tall zu viel, der würgend um Fassung rang. Am Ende fuhr Benne mit Julia gemeinsam durch die Nacht. Wiedersehen gern erwünscht.

Amelie nutzt ihre zweite Chance

Das Schöne (wie auch Schräge) an „Take Me Out“: Jede bekommt eine zweite Chance. Eben war Amelie noch leer ausgegangen, als sie in letzter Sekunde gegen Gazelle Cloe das Duell um Aziz, das kraftstrotzende Testosteronpaket aus Dubai, verlor. Dann aber schnappte sie im zweiten Anlauf zu – und war wiederum nur bedingt glücklich.

Nuri hatte die ganze Show über als DJ gewirkt und war von den umstehenden Damen schon neckisch angeblinzelt worden. Dann enttarnte er sich als sechster und letzter Kandidat. „Ooooch, es ist der DJ!“, feierte Nina die Überraschung. Nach zwei Präsentationsvideos waren noch einige Ladys übrig, zwei ließen sich auch durch eine Rapeinlage nicht abschrecken: Amelie und Charlie.

Nun war für alle, auch für Amelie, ersichtlich, wie konzentriert, fast aggressiv Charlie („Boah, da ist ne Granate!“) dem DJ entgegenschmachtete. Dann aber schoss sich Charlie selbst ins liebeswunde Knie. „Was würd’s ändern, wenn er dich wegbuzzert?“, wollte Chris Tall wissen. Charlie wollte souverän sein und antwortete: „Für mich nichts. Ich würd weiter hier stehen und neue Männer kennenlernen.“ Da bekam dann mal Chris Tall Schnappatmung vor Schreck und Nuris Mundwinkel sanken auf Knöchelhöhe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Nuri aus den beiden Damen wählen durfte, erlebte Charlie („Wenn der mich buzzert, bring ich den nachher um!“) ihr rotes Wunder. Und Amelie ihr lilafarbenes. In ebensolchem Ambiente schimmert das Interieur der Limousine, in der sie mit Nuri die Datenight genießen durfte. Etwas verdattert zwar („Ich will nicht, Charlie wollte ihn viel mehr“), aber immerhin.

RND/Teleschau

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Medien

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen