• Startseite
  • Medien & TV
  • „Tagesschau“: Interesse steigt in der Corona-Pandemie wieder - bis zu 13 Millionen Zuschauer

Bis zu 13 Millionen Zuschauer: Interesse an „Tagesschau“ steigt in Pandemie wieder

  • Mitten in der Corona-Pandemie steigt erneut das Interesse an der „Tagesschau“.
  • Bis zu 13 Millionen Zuschauer schalten zurzeit die 20-Uhr-Ausgabe im Fernsehen ein.
  • Aber auch andere Informations- und Diskussionssendungen erleben erhöhten Zuspruch.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Inmitten der angespannten Corona-Pandemie verzeichnen ARD-Informationsangebote ähnlich wie im Spätherbst des vergangenen Jahres wieder steigende Nachfrage und Reichweite. Der Intendant des Norddeutschen Rundfunks (NDR), Joachim Knuth, sagte am Freitag in der Sitzung des Rundfunkrats, betrachte man etwa die 20-Uhr-„Tagesschau“ im fortlaufenden Fernsehprogramm, kratze man bisweilen schon wieder an dem Wert von 13 Millionen Zuschauern. Hinzu komme alles, was über Mediatheken und non-linear nachgesehen werde.

Normalerweise hat die Hauptausgabe der Nachrichtensendung über alle TV-Kanäle hinweg um die 10 Millionen Zuschauer. Auch die Sendung „Anne Will“ am vergangenen Sonntag habe eine besonders hohe Reichweite erzielt. In der Sendung ging es um den Ampel-Start in der Corona-Krise.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen