“Sturm der Liebe” macht Corona-Pause und wiederholt alte Folgen

  • Die Ausstrahlung der ARD-Telenovela “Sturm der Liebe” wird für einige Wochen unterbrochen.
  • Grund ist der coronabedingte Drehstop der Serie.
  • Als Ersatzprogramm laufen Folgen aus Staffel 9.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Wegen eines coronabedingten Drehstopps wird die Ausstrahlung der laufenden Staffel der ARD-Telenovela “Sturm der Liebe” für einige Wochen unterbrochen. “Um die so entstandene Lücke zu füllen, zeigen wir ein paar der schönsten Folgen aus der Staffel 9”, sagte Produzentin Bea Schmidt laut einer Mitteilung des Ersten am Mittwoch. Danach drehe sich wieder alles um das aktuelle “Traumpaar” Franzi Krummbiegl (Léa Wegmann) und Tim Saalfeld (Florian Frowein).

Das Ersatzprogramm für die aktuelle 16. Staffel läuft nach Angaben eines Sender-Sprechers vom 2. bis zum 22. Juni zu den regulären Sendeterminen (montags bis freitags um 15.10 Uhr) im Ersten.

Dreharbeiten wieder aufgenommen

Die Dreharbeiten zu "Sturm der Liebe" waren wegen der Corona-Pandemie zwischen Ende März und Ende April für vier Wochen unterbrochen worden. Am 20. April wurden die Arbeiten unter Berücksichtigung von Hygiene- und Sicherheitsvorschriften wieder aufgenommen.

Anzeige

So wird auf Szenen mit enger körperlicher Nähe verzichtet. Um Haare und Make-up kümmern sich Schauspielerinnen und Schauspieler unter Anleitung der Maskenbildner selbst. In der Corona-Krise haben viele Produktionsfirmen ihre Drehs unterbrochen und fahren jetzt den Betrieb langsam wieder hoch.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen