Wie Netflix vom DVD-Verleih zum Streaminggiganten wurde

  • Wer Serien liebt, kommt an Netflix kaum vorbei.
  • Der Streamingdienst ist so erfolgreich, dass er in diesem Jahr sogar den Börsenwert von Walt Disney übertroffen hat.
  • In der neuen Folge “Auf dem Schirm” erklären wir den Weg des Unternehmens vom DVD-Verleih zum Streamingdienst.
|
5:05 min
  © RND
Anzeige
Anzeige

Hannover. Wer Serien liebt, der kommt an diesem Unternehmen praktisch nicht vorbei: Der Name Netflix ist unweigerlich mit langen Binge-Watching-Abenden und erfolgreichen Serienproduktionen verbunden.

Was viele gar nicht wissen: Das Unternehmen aus Kalifornien hat in den Neunzigerjahren als DVD-Verleih angefangen. Zum monatlichen Pauschalpreis konnte man Filme und Serien leihen, und diese per Post wieder zurückschicken. Erst ab Mitte der 2000er-Jahre gab es erste Streamingexperimente. Heute ist Netflix einer der bekanntesten Streaminganbieter – in diesem Jahr überstieg das Unternehmen sogar den Börsenwert von Walt Disney.

In der neuen Folge unseres Videoformats “Auf dem Schirm” zeichnen wir die Geschichte des Unternehmens nach und blicken auch in die Zukunft. Denn Netflix hat ein großes Problem: Die Konkurrenz schläft nicht und ist überaus angriffslustig.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Anzeige

Abonnieren Sie unseren Serien-Newsletter

Sie sind auch Serienfan und wollen keine neue Produktion mehr verpassen? Dann abonnieren Sie jetzt unser “Stream-Team”. Jeden Monat stellen Ihnen unsere Expertinnen und Experten im Newsletter Neuerscheinungen vor und liefern einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Hier geht’s zur Anmeldung.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen