• Startseite
  • Medien & TV
  • Urlaub oder Ausstieg? Das passiert mit Marisa Burger bei den „Rosenheim-Cops“

Urlaub oder Ausstieg? Das passiert mit Marisa Burger bei den „Rosenheim-Cops“

  • Die Einführung einer neuen Sekretärin bei den „Rosenheim-Cops“ befeuert Gerüchte.
  • Steigt Urgestein Marisa Burger (47, Sekretärin Miriam Stockl) aus der ZDF-Kultserie aus?
  • Nun gibt es ein offizielles Statement – Frau Stockl gehe lediglich „in ihren wohlverdienten Urlaub“.
Anzeige
Anzeige

München. Im vergangenen Jahr hatten Fans der ZDF-Kultserie „Rosenheim-Cops“ Abschied von Joseph Hannesschläger nehmen müssen. Der Darsteller des Kommissar Korbinian Hofer war im Januar im Alter von 57 Jahren an Krebs gestorben. Jetzt machen Gerüchte die Runde, dass auch Marisa Burger (47) die Serie verlassen wird – die Schauspielerin ist seit dem Start im Jahr 2002 in der Rolle der Sekretärin Miriam Stockl zu sehen. Das wird nun allerdings dementiert.

Hintergrund ist, dass Annabel Faber als Sekretärin Sabine Hiermeier in den Folgen ab dem 16. Februar die Serienaufgaben von Miriam Stockl übernehmen wird. Fans vermuteten deshalb, dass Marisa Burger die Serie verlassen könnte, zumindest zwischenzeitlich.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Anzeige

Dass dem aber nicht so ist, betont die Kommunikationsfirma „New Star Media“, die die Pressearbeit für Marisa Burger macht, in einem Instagram-Post: „Aktuell kursieren Gerüchte um einen kurzen TV-Abschied von unserer Marisa Burger bei den ‚Rosenheim Cops‘. Dabei gibt es keinen Grund zur Traurigkeit: Die liebe Frau Stockl geht zwar in ihren wohlverdienten Urlaub, wird aber weiterhin in jeder Folge zu sehen sein“, heißt es dort. „Nur eben nicht im Büro, sondern am Pool. Von dort aus unterstützt sie das Kommissariat.“

Miriam Stockl alias Marisa Burger gilt als die gute Seele der Mordkommission, mit dem Satz „Es gabat a Leich“ informiert die Sekretärin einmal pro Folge ihre Kollegen über ein neues Kapitalverbrechen – und das soll auch in Zukunft so bleiben.

RND/seb


  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen