• Startseite
  • Medien & TV
  • Sophia Thomalla stürzt aus Heli: Jetzt äußert sich Pro7 zu den Fake-Vorwürfen

Sophia Thomalla stürzt aus Heli: Jetzt äußert sich Pro7 zu den Fake-Vorwürfen

  • Die Joko-und-Klaas-Sendung „Das Duell um die Welt“ ist für ihre spektakulären Challenges bekannt.
  • Ein aktueller Stunt von Sophia Thomalla bringt Zuschauer jedoch ins Grübeln.
  • Jetzt hat sich Pro7 zu den Fake-Vorwürfen geäußert.
Anzeige
Anzeige

Berlin. War am Ende doch alles nur Fake? Darüber spekulieren Zuschauer der Pro7-Sendung „Das Duell um die Welt“. Das Team der Show um Joko und Klaas hatte das Model Sophia Thomalla aus einem Helikopter werfen lassen – angeblich ohne ihr Wissen. Die Aktion sorgte für großes Medieninteresse. Doch aufmerksame Zuschauer haben ein paar Logikfehler ausgemacht.

„Auf einer stundenlangen Fahrt ist alles möglich“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

So wurde beispielsweise behauptet, das Model sei mit verbundenen Augen durch Nizza spaziert, dann aber über 1000 Kilometer nach Ungarn gefahren worden – wo letztendlich der Hubschrauber auf die 30-Jährige wartete.

Erstaunlicherweise änderte sich zwischen den Aufnahmen in Nizza und Ungarn allerdings das Aussehen Thomallas. Die Fingernägel des Models waren auf einmal gelb lackiert, ihr Haaransatz deutlich blonder. „Hat sie sich mal eben blind die Nägel lackiert?“, fragte beispielsweise ein Nutzer unter dem Youtube-Video des Beitrags. Andere vermuten eine Täuschung des Zuschauers und sprechen von Fake.

Nun hat sich Pro7 zu den Vorwürfen geäußert – wenn auch nur sehr vage. „Auf einer stundenlangen, langweiligen Fahrt durch Europa ist alles möglich. Natürlich auch eine Pause, in der man nicht weiß, wo man ist“, so ein Sprecher gegenüber der „Bild“.

Hat Thomalla vom Sturz gewusst?

Anzeige

Auch zum Hubschrauber-Stunt hatten Zuschauer Zweifel geäußert. Viele können nicht glauben, dass die 30-Jährige von dem unfreiwilligen Sturz überhaupt nichts gewusst haben will.

„Natürlich sichert sich die Produktionsfirma im Gespräch mit dem Management eines Künstlers vor jeder Challenge so ab, dass wir einem Promi nichts zumuten, was für ihn gesundheitlich nicht zumutbar wäre. Auch bei Sophia Thomalla gab es dazu einen ärztlichen Check vor dem Dreh inklusive Einwilligung, dass Unerwartetes passieren kann“, erklärt Pro7.

Anzeige

RND/msc