• Startseite
  • Medien & TV
  • „Sommerhaus der Stars“: Mike verliert die Nerven – dann fließt sogar Blut

Mike verliert im „Sommerhaus der Stars“ erneut die Nerven – dann fließt sogar Blut

  • Kurz vor dem Finale ist die Stimmung im „Sommerhaus der Stars“ angespannter denn je.
  • Mike Cees-Monballijn haut vor lauter Wut seine Hand blutig.
  • Und sogar beim Harmonie-Dream-Team Lars Steinhöfel und Dominik Schmitt gibt es Streit und Vorwürfe.
Anzeige
Anzeige

Das Finale rückt immer näher, und die Nerven bei den „Sommerhaus der Stars“-Bewohnern liegen blank. Selbst beim „Team Harmonie“, Lars Steinhöfel und Dominik Schmitt, kriselt es: „Ich habe beim Spiel funktioniert, du nicht“, watscht der Flugbegleiter seinen Schauspielerfreund ab. Das Problem: Lars hatte bei einem Spiel mit seiner Höhenangst zu kämpfen. Statt Mitgefühl gab es jedoch nur fiese Kommentare.

Dabei schien zunächst alles nach einem entspannten Tag auszusehen. Selbst der stets angespannte Mike Cees-Monballijn zeigte sich locker. „Du wirkst so ausgeglichen“, wunderte sich Lars und ahnte beim Blick auf Michelle sogleich, warum: „Da wird so ein bisschen Knick-Knack passiert sein.“ Mike grinste: „What happens under the Bettdecke stays under the Bettdecke.“

Mike Cees schlägt um sich – und verdreht die Tatsachen

Doch schon, als Mike und Michelle selbst beim Spiel „Paar Wash“ in luftiger Höhe ein Auto waschen und dabei ein Buchstabenrätsel lösen mussten, zeigte sich Mike in altbekannter Art. „Laber jetzt nicht“, brüllte er seine Frau an. Der Grund? Sie hatte versucht, den vor Höhenangst panischen Mike zu beruhigen. Doch Mike bewegt sich keinen Zentimeter aus dem Fahrersitz, will sogar das Spiel abbrechen.

Anzeige

Nach dem miesen Abschneiden sucht Mike die Schuld bei seiner Frau: „Du hast eine Aggression da oben gehabt, warst voll im Wahn“, verdreht er die Tatsachen. Michelle hat genug gehört: „Erzähl mir nichts von Wahn, wenn du selbst nicht auf deine Höhenangst klarkommst.“ Mike flippt aus und schlägt mit voller Wucht gegen einen Holzzaun – so heftig, dass er blutet. „Was ist denn mit deiner Hand?“, will Ben Melzer wissen. Mike wiegelt ab: „Das ist beim Spiel passiert. Ich war voll Adrenalin!“ Steff Jerkel ist genervt: „Ich, ich, ich – es dreht sich alles permanent um ihn“, ätzt er gegen „die große Mike-Show“.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.
Anzeige

Beim nächsten Spiel namens „Nagelstudio“ ist dann die Zeit von Steff und seiner Frau Peggy gekommen. Sie steht auf einer Seite einer Holzwand, auf der Luftballons in Herzform befestigt sind. Er muss auf der anderen Seite stehend Nägel in die Wand schlagen, angeleitet durch ihre Instruktionen. „Das war so super. Heute warst du irgendwie ganz klar im Kopf“, freut sich Steff nach dem gewonnenen Spiel – beide sind nun gesichert.

„Team Spirit“ plötzlich auf der Abschussliste

Verabschieden müssen sich hingegen Jana Pallaske und Freund Sascha Girndt. „Ihr seid uns einfach nicht so nah wie die anderen Paare hier“, hatten Sissi Hofbauer und Ben Melzer „Team Sprit“ überraschend nominiert. Doch Mike und Michelle hatten ebenfalls zwei Stimmen kassiert, Gleichstand. Statt der Exit-Challenge durften Sissi und Ben das Zünglein an der Waage sein, da sie bisher die meisten Spiele für sich entscheiden konnten. „Wir wählen Jana und Sascha, wie schon in unserer ersten Nominierung“, so Ben. Wieso, weshalb, warum? Unklar!

Mike dankte seinem Retter überschwänglich: „Ben Ehrenmann, ich liebe dich, Bro!“, klatschte er das Transmodel ab. Nur mit Ehefrau Michelle klappt es nicht mehr so reibungslos. Sie konfrontierte Mike beim Interview damit, dass sie keine Lust mehr auf seine Vorwürfe habe: „Ich will mich nicht ständig angehen lassen von dir, wie ich bin und was ich bin, für mich geht das nicht.“

Michelle hat langsam genug

Das sei „falsche Wahrnehmung“, behauptete Mike und überhaupt: „Jetzt möchte ich reden!“ Michelle: „Ja? Du möchtest reden? Dann komm zum Punkt!“ Mike traute seinen Ohren nicht, zog tödlich beleidigt von dannen: „Das kannst du nicht mehr revidieren!“ Im Garten bemitleidete er sich fürchterlich selbst, jammerte über das ihm vermeintlich geschehene Unrecht. „Erst muss ich mich mit ihrem Ex auseinandersetzen, der sie rausgeschmissen hat. Ich nehme sie auf. Dann kommen Rechnungen, einer muss das ja bezahlen. Aber die Madame kann machen, was sie will. Alles ist immer wichtiger als der Partner!“

Die „Mike-Show“ erreicht damit einen neuen Tiefpunkt: Mike diskreditiert seine Frau öffentlich und schlägt wie wild gegen Holzzäune. „Alter, so was machen 16-Jährige, aber nicht ein Mann, der 33 Jahre alt ist“, hatte sein Bro Ben ihn zuvor noch gescholten. Mike interessiert hingegen nur eins: „Ich will diesen Titel, ich will die 50.000 Euro, und wenn die mich hier im Rollstuhl ins Finale schieben.“

RND/Teleschau

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen