“Sing meinen Song”: Wer ist eigentlich Ilse DeLange?

  • Am Dienstagabend startet die bereits siebte Staffel von “Sing meinen Song” (Vox, 20.15 Uhr).
  • Neben bekannten Sängern wie Max Giesinger und Nico Santos macht auch die hierzulande eher unbekannte Ilse DeLange mit.
  • Wir erklären, wer das ist und woher man die Holländerin kennen könnte.
|
Anzeige
Anzeige

Köln. Wenn am Dienstagabend (6. Mai, 20.15 Uhr) die bereits siebte Staffel von “Sing meinen Song” (Vox) anläuft, werden unter den sieben Künstlern auch wieder drei sein, die nicht unbedingt jeder auf Anhieb kennt. Neben Sänger Jan Plewka von der Kultrockband Selig (“Ohne dich”) und Rapper MoTrip (“So wie du bist”) dürfte vor allem die Sängerin Ilse DeLange viele Fragezeichen in die Gesichter der Zuschauer zaubern.

In ihrem Heimatland Holland ist die 42-jährige Ilse DeLange ein kleiner Superstar. Ihre Alben erobern regelmäßig die Charts. Außerdem saß sie in der Musikcastingshow “The Voice of Holland” zwei Jahre lang in der Jury. Ihren bisher größten musikalischen Erfolg feierte DeLange (spricht man so aus, wie man es schreibt) bereits 2014, als sie mit ihrem Gesangskollegen Waylon das Duo The Common Linnets bildete und beim Eurovision Song Contest hinter Siegerin Conchita Wurst den zweiten Platz belegte.

Das diesjährige “Sing meinen Song”-Team: Jan Plewka, Michael Patrick Kelly, Nico Santos, Ilse DeLange, Max Giesinger, LEA, MoTrip (v.l.). © Quelle: TVNOW / Boris Breuer
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ilse DeLange: In ihrer Heimat ist sie ein Superstar

Ilse DeLange wurde am 13. Mai 1977 als Ilse Annoeska de Lange in Almelo in Holland geboren. Sie ist die Tochter von Joop und Carla de Lange. Bereits sehr früh entdeckte die Niederländerin ihre Leidenschaft für die Musik. Als Teenager begann sie, Gitarre zu spielen, und schrieb erste eigene Songs. Mit 20 Jahren unterschrieb Ilse DeLange ihren ersten Plattenvertrag und reiste nach Nashville, um dort ihr erstes Countrymusik-Album “World of Hurt” aufzunehmen. In Holland schaffte es das Album auf Platz eins der Charts. Ihr großer Traum, auch in Amerika mit ihrer Musik Fuß zu fassen, blieb jedoch bisher unerfüllt. Aber immerhin ergatterte sie eine kleine Gastrolle in der TV-Serie “Nashville”.

In der Show “Sing meinen Song” trifft DeLange nun auf Musikerkollegen wie Max Giesinger, Lea, Michael Patrick Kelly und Nico Santos. Dort wird sie dann auch Songs auf Deutsch singen wie zum Beispiel den Selig-Klassiker “Ist es wichtig?” Außerdem machte DeLange bereits 2017 beim MTV-Unplugged-Konzert von Peter Maffey mit und sang mit dem Rocker unter anderem den Evergreen “Sonne in der Nacht”.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen