Simpsons listen in neuer Folge 50 Gründe auf, Trump nicht zu wählen

  • Die Simpsons beschäftigen sich immer wieder mit politischen und gesellschaftlichen Themen.
  • In einer neuen Folge liefert Homer nun 50 Gründe, warum die US-Amerikaner Donald Trump nicht als US-Präsident wiederwählen sollten.
  • „Hat Mexikaner Vergewaltiger genannt“, „hat einen behinderten Reporter nachgeahmt“ oder „hat Hongkong verloren“ sind nur drei der Punkte, die dabei über den Bildschirm laufen.
Anzeige
Anzeige

Immer wieder greifen die Simpsons politische oder gesellschaftliche Themen auf – und sagen sie manchmal sogar voraus. In der neuen „Treehouse of Horror“-Folge der Kult-Zeichentrickserie liefern die Simpsons nun 50 Gründe, Donald Trump nicht als US-Präsidenten wiederzuwählen.

In dem Trailer für die Halloween-Folge ist zu sehen, wie Homer in eine Wahlkabine läuft und überlegt, wen er wählt. Dann kommt Lisa in die Kabine gelaufen und sagt: „Wie kannst du vergessen, was in den letzten vier Jahren passiert ist?“ Dann laufen 50 Gründe über den Bildschirm, Trump nicht zu wählen.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Simpsons: Warum sollte man Trump nicht wählen - Liste hat auch lustige Gründe

Unter den Gründen sind beispielsweise „hat Mexikaner Vergewaltiger genannt“, „hat einen behinderten Reporter nachgeahmt“ oder „hat Hongkong verloren“. Unter den Punkten sind aber auch lustige und skurrile Gründe wie “sieht mies in einem Tennis-Outfit aus” oder “kann seine Frau nicht dazu bringen, mit ihm Händchen zu halten”.

Eine vollständige Liste der Gründe gibt es hier.

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen