Finale von „Das Sommerhaus der Stars“: Dieses Paar gewinnt

  • Welches Promipaar gewinnt die diesjährige Staffel von „Sommerhaus der Stars“?
  • Diese Frage klärt sich im Finale der Realityshow, das ab Donnerstag streambar ist und am Sonntag bei RTL läuft.
  • Doch vorher kämpfen die Kandidaten in schwierigen Spielen um den Sieg.
Anzeige
Anzeige

Das „Sommerhaus der Stars“ neigt sich dem Ende zu: Es flog Speichel, es flossen Tränen, und die Promis mussten sich in abenteuerliche Kostüme schmeißen. Am Sonntag (20.15 Uhr) ist das Finale bei RTL zu sehen, seit Donnerstag ist die letzte „Sommerhaus“-Folge schon auf TV Now abrufbar.

Und die Gewinner stehen somit auch schon fest: Die muskulösen und tätowierten TV-Auswanderer Andreas und Caroline Robens haben die RTL-Trashshow gewonnen.

Kampf um 50.000 Euro

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Nur noch vier Paare spielten in der letzten Folge um den Sieg und um das Preisgeld von 50.000 Euro. Im Rennen waren Influencerin Lisha und ihr Partner Lou, die „Bullyparade“-Tänzerin Diana Herold mit ihrem Mann Michael, die muskulösen „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Andreas und Caroline Robens sowie Hypnotiseur Martin Bolze mit Partnerin Michaela, auch bekannt als Gesangsduett Die Pharos.

Die Spiele im Finale erforderten Geschicklichkeit und geistige und gesundheitliche Fitness.

„Sommerhaus der Stars“: Die Robens gewinnen 50.000 Euro

Anzeige

Zunächst musste das Gesangsduett Die Pharos die Segel streichen. Danach scheiterten die Berliner Influencer Lisha und Lou – mal wieder – an einem Wissensspiel und Fragen nach den sieben Todsünden (Antwort: „Lügen“). Bei der letzten Aufgabe mussten die Promis ein großes Bild der unterschiedlichen Paare zusammensetzen, was gar nicht so leicht war und an das Prinzip des Zauberwürfels erinnerte. Die Robens meisterten das Spiel schneller als Diana Herold und ihr Mann Michael, drückten auf den Buzzer und gewannen die 50.000 Euro.

Die fünfte „Sommerhaus“-Staffel, die wegen der Corona-Pandemie im münsterländischen Bocholt gedreht wurde, hat nach Meinung vieler Zuschauer das Niveau von Realityfernsehen einmal mehr nach unten verschoben. Die Teilnehmer haben sich angebrüllt, gemobbt und sogar angespuckt. Wüsste man es nicht besser, könnte man Mitleid mit den Promis im „Sommerhaus der Stars“ haben. Ja, sie haben viel eingesteckt – aber auch kräftig ausgeteilt.

RND/am/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen