Schlechte Quoten: Pro7 setzt „Die Simpsons“ vorerst ab

  • Am Vorabend haben „Die Simpsons“ bei Pro7 gute Quoten – anders sieht es in der Primetime aus.
  • Jetzt zieht der Sender die Reißleine.
  • Erst im Sommer sollen neue Folgen der Serie zurück auf die Bildschirme kehren.
Anzeige
Anzeige

Unterföhring. Die neuen Folgen der „Simpsons“ kommen beim Pro7-Publikum nicht besonders gut an. Die letzte neue Folge in der Primetime erreichte am 13. Januar nur 820.000 Zuschauer – ein Marktanteil von nur 7,8 Prozent. Jetzt zieht der Sender Konsequenzen.

Wie Pro7 auf Twitter ankündigte, wird die gelbe Familie vorerst aus dem Primetime-Programm genommen und soll erst im Sommer zurückkehren. Im Sommerloch erwartet man beim Sender offenbar schwächere Konkurrenz für die neuen Folgen. Schon im vergangenen Monat waren „Die Simpsons“ nicht mehr im Programm zu sehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

„Big Bang Theory“ statt „Simpsons“

Die neuen Folgen der Zeichentrickfamilie waren zunächst gar nicht so schlecht angelaufen – dann allerdings wurde „The Big Bang Theory“ beendet und auch die Quoten der „Simpsons“ gingen zurück. Statt der Zeichentrickserie will Pro7 jetzt vorerst alte Folgen von „The Big Bang Theory“ zeigen.

Anzeige

Am Vorabend werden „Die Simpsons“ aber weiterhin zu sehen sein – hier halten sich die Quoten vergleichsweise stabil.

RND/msc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen