Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Pro-Sieben-Show

Wegen Corona: „Schlag den Star“ muss Promi kurzfristig austauschen

Rúrik Gíslason und Fabian Hambüchen sollten am Samstag eigentlich gegeneinander antreten. Daraus wird nun erst mal nichts.

„Schlag den Star“ wird am Samstag ohne „Let’s Dance“-Gewinner Rúrik Gíslason stattfinden. Der ehemalige Fußballer hat sich mit Corona infiziert und darf deshalb nicht an der Pro-Sieben-Show teilnehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf Twitter gab der Sender allerdings direkt einen Ersatzkandidaten bekannt. Für Gíslason rückt Beachvolleyballer Julius Brink nach, der 2012 für Deutschland eine Goldmedaille bei Olympia holte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schon vor der letzten Folge im Januar 2022 war es zu einem kurzfristigen Tausch eines Kandidaten gekommen: Moderator Steven Gätjen sprang für den mit Corona infizierten Schauspieler Frederik Lau ein, unterlag im 15. Spiel knapp Fußballer Max Kruse.

RND/lob

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken