• Startseite
  • Medien & TV
  • Scheidender NDR-Intendant Marmor: “Lenas ESC-Sieg war der emotionalste Moment”

Scheidender NDR-Intendant Marmor: “Lenas ESC-Sieg war der emotionalste Moment”

  • Mit ihrem ESC-Sieg 2010 versetzte Lena Meyer-Landrut ihre Fans in einen Freudentaumel.
  • Mitten unter ihnen: NDR-Intendant Marmor.
  • Der scheidende NDR-Chef schwärmt noch heute von dem Erlebnis.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Der scheidende NDR-Intendant Lutz Marmor (65) sieht den Sieg von Lena Meyer-Landrut mit dem Song "Satellite" beim Eurovision Song Contest (ESC) 2010 in Oslo als emotionalsten Moment seines Berufslebens.

"Das war ein tolles Erlebnis und eine tolle Stimmung in Deutschland. Wann fährt ein Intendant schon mal an Menschenmengen vorbei - mit deutschen Fans?", sagte Marmor der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Er war in dem Autokorso dabei, mit dem die gefeierte Sängerin nach ihrer Rückkehr damals durch ihre Heimatstadt Hannover gefahren wurde.

Gitarre spielen und mehr Reisen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Mit Musik will sich Marmor, der Anfang Januar seine Amtsgeschäfte an den bisherigen Hörfunkdirektor Joachim Knuth (60) abgibt, dann auch in seiner Freizeit beschäftigen: "Gitarre spielen" zählte Marmor als eines seiner Hobbys neben Reisen und Lesen auf. "Und Italienisch lernen. Aber erst einmal möchte ich zwei Monate Pause machen", kündigte er an.

"Das knappste Gut für mich ist derzeit Zeit. Und die will ich dann erstmal genießen", sagte der begeisterte Tischkicker-Spieler. Ein solcher Tisch steht seit dem 60. Geburtstag in Marmors Büro beim NDR in Hamburg - ein Geschenk der Mitarbeiter.

RND/dpa