Rückkehr in den Journalismus – Deniz Yücel berichtet über die Sachsen-Wahl

Comeback in Dresden: Der lange Zeit in der Türkei inhaftierte „Welt“-Journalist Deniz Yücel kehrt wieder in seinen Beruf zurück. Sein erstes großes Thema sind die Landtagswahlen in Sachsen.

Anzeige
Anzeige

Dresden/Berlin. Deniz Yücel (45) kehrt in den Journalismus zurück. Das gab sein Arbeitgeber, die Tageszeitung „Die Welt“, am Donnerstag via Twitter bekannt. Vermeldet wurde, dass Yücel die Berichterstattung im Vorfeld der Landtagswahlen in Sachsen übernehmen wird.

„Wir freuen uns: ab Anfang Juli wird @Besser_Deniz für uns über die Wählen im Osten reportieren“, schrieb Ulf Poschardt, Chefredakteur der Welt-Gruppe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ein Jahr lang saß Deniz Yücel in der Türkei in Haft – ohne Anklageschrift – bevor er im Februar 2018 entlassen wurde. Seither hat er nur vereinzelt Artikel geschrieben, jüngst etwa eine Analyse der Istanbuler Bürgermeisterwahl. Kurzer Tweet von Yücel: „See you Sachsen.“ In Sachsen wird am 1. September gewählt.

Von RND/big