Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Ich setz auf Dich“

Baggerwette und Co.: Ist die neue RTL-Show eine „Wetten, dass..?“-Kopie?

TV-Moderator Guido Cantz.

Das Comeback von Thomas Gottschalks „Wetten, dass..?“ im November 2021 – etwa 14 Millionen schauten zu – mag die für Unterhaltung Verantwortlichen bei RTL darin bestärkt haben, eine ähnliche Show aufzusetzen. Laut Berichten der „Bild“ ähnele das neue Format „Ich setz auf Dich“ (Samstag, 2. Juli, 20.15 Uhr, bei RTL) mit Moderator Guido Cantz der ZDF-Kultshow jedoch nicht nur in Bezug auf das Konzept – auch die verwendeten Begrifflichkeiten und der Ablauf sollen zu weiten Teilen kopiert sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So sei zwar der Zeitung zufolge bei der Aufzeichnung der Sendung statt eines „Wettkönigs“ vom „Publikumsliebling des Abends“ die Rede, bei den allseits bekannten „Außenwetten“ habe RTL aber die exakten Worte der ZDF-Produktion verwendet. Zudem gibt es, wie bei „Wetten dass.. ?“ üblich, eine Baggerwette. Auch die der jeweiligen Wette angepassten Augenmasken soll RTL samt der typischen Handbewegung des Moderators übernommen haben.

Gudio Cantz: „Bei uns muss kein Promi frühzeitig den Flieger nehmen“

Die Spielregeln der bereits vorab aufgezeichneten RTL-Sendung sind wie folgt: Pro Ausgabe treten sieben Kandidatinnen und Kandidaten – mitunter in Teams – mit selbst gewählten Challenges oder Wetten vor ein prominentes Zockerpanel (bestehend aus Sonja Zietlow, Motsi Mabuse und Mario Barth). Um was gewettet wird, ist dabei völlig offen. Die Promis müssen sich vor Beginn jeder Actionsequenz entscheiden: Wird die Wette eingelöst oder schmieren die Vorführenden ab? Entsprechend setzen sie einen niedrigen oder hohen Geldbetrag auf die jeweilige Wette. Sind am Ende des Abends alle Wetten vorgeführt worden, wird per Voting eine Abendsiegerin oder ein Abendsieger unter allen Wettanbietenden bestimmt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf eine gewisse Ähnlichkeit zwischen diesem und Gottschalks Format angesprochen, äußerte sich Guido Cantz im hauseigenen Interview seines Senders RTL. Insofern versucht man in der Kommunikation des Kölner Medienunternehmens wohl erst gar nicht, diese Nähe zu leugnen. „Ich habe zwar eine blonde Prachtmähne“, kokettiert der 50-jährige TV-Profi, „und eventuell wird auch ein Bagger in meiner neuen Show vorkommen, aber eins ich kann versprechen: Bei uns muss kein Promi frühzeitig den Flieger nehmen!“

RND/Teleschau

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen