Jetzt doch: RTL schneidet Michael Wendler aus allen „DSDS“-Folgen

  • RTL schneidet den umstrittenen Juror Michael Wendler jetzt doch aus allen Folgen von „Deutschland sucht den Superstar“.
  • Das gab der Sender am Mittwoch nach erneuter scharfer Kritik an dem Schlagersänger bekannt.
  • Der hatte zuvor Deutschland in Pandemie-Zeiten als KZ bezeichnet.
Anzeige
Anzeige

RTL schneidet die Szenen mit Michael Wendler jetzt doch aus allen bereits produzierten Folgen der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Das teilte der Sender am Mittwoch mit. Zuvor hatte der 48-Jährige Deutschland in Pandemiezeiten in seinem Telegram-Kanal als KZ bezeichnet.

„Wir verurteilen jegliche Form von Antisemitismus, Rassismus sowie Diskriminierung auf das Schärfste. In Zeiten, in denen es darum geht, durch gesellschaftlichen Zusammenhalt, gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt gemeinsam eine schwere Krise zu bewältigen, wird RTL mit einer Unterhaltungsshow nicht die Bühne für Menschen sein, die ihrerseits Spaltung und Verharmlosung propagieren“, wird RTL-Geschäftsführer Jörg Graf in einer Mitteilung zitiert. Wendler werde deshalb aus allen bereits fertig produzierten Folgen der Castingshow geschnitten. Zuvor hatte RTL am Mittwoch angekündigt, die Wendler-Problematik bei „DSDS“ lediglich deutlicher zu kennzeichnen.

Kritik an RTL

Anzeige

Zuvor hatte es scharfe Kritik an RTL gegeben. Der hessische Antisemitismusbeauftragte Uwe Becker sagte, Wendler gehöre nicht ins Fernsehen: „Wer die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Deutschland mit einem KZ gleichsetzt und damit die Shoah derart relativiert, der sollte nicht von Woche zu Woche einem Millionenpublikum als Juror vorgesetzt werden.“ „DSDS“ solle abgebrochen werden – „ es sei denn, RTL finde einen Weg, die aufgezeichneten Folgen auch ohne Wendler zu zeigen. Ähnlich äußerte sich NRW-Antisemitismusbeauftragte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Anzeige

DSDS-Folgen mit Michael Wendler wurden im Sommer 2020 aufgezeichnet

In einem Statement am Mittwoch bei Instagram räumte Michael Wendler die KZ-Äußerung ein, jedoch sei angeblich KZ eine Abkürzung für Krisen Zentrum. Die Folgen, bei denen er Jurymitglied war, wurden im Sommer 2020 aufgezeichnet, am Dienstagabend war die erste Folge ausgestrahlt worden. Nach dem Verbreiten von Verschwörungstheorien zur Corona-Pandemie hatte RTL die Zusammenarbeit mit Wendler im Herbst 2020 beendet.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen