RTL gründet neuen TV-Sender

Die Mediengruppe RTL gründet einen neuen TV-Sender, Start soll schon im Dezember sein. Neben beliebten Vox-Shows und Eigenproduktionen läuft auch eine Kultserie aus den 90er Jahren.

Anzeige
Anzeige

Köln. Die Mediengruppe RTL startet am 1. Dezember den neuen Fernsehsender Voxup. Der neue Kanal biete einen Mix aus Free-TV-Premieren, Eigenproduktionen und beliebten Vox-Programmen wie "Das perfekte Dinner" oder „Shopping Queen“. Auch mit „Ally McBeal“, der Kultserie der 90er Jahre, werde es ein Wiedersehen geben.

RTL beschrieb den neuen Sender am Mittwoch als "Spin-off des besonders bei Frauen erfolgreichen Senders Vox". Senderchef werde Oliver Schablitzki, der bereits Nitro und RTLplus verantworte.

Enge Verzahnung mit dem Muttersender bei Werbeblöcken

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Neuartig sei die enge Verzahnung mit dem Muttersender bei den Werbeblöcken: Die Spots sollen immer gleichzeitig sowohl bei Vox als auch bei Voxup laufen. Damit halte das Modell der konsequent gekoppelten Ausstrahlung von Werbeblöcken Einzug auf dem deutschen Werbemarkt.

Voxup wird den Angaben zufolge zunächst über Satellit zu empfangen sein. Die Mediengruppe RTL strebe aber auch eine Verbreitung in Kabel- und IPTV-Netzen an.

RND/dpa