„Rote Rosen“-Vorschau: So geht es weiter

  • „Rote Rosen“ gehört zu den meistgeschauten Telenovelas im deutschen Fernsehen.
  • Regulär strahlt das Erste von Montag bis Freitag eine neue Folge aus.
  • Wie es in den nächsten Tagen weitergeht, lesen Sie hier.
Anzeige
Anzeige

Lüneburg. Mit konstanten Zuschauerzahlen von rund 1,5 Millionen gehört „Rote Rosen“ zu den erfolgreichsten deutschen Telenovelas. Wie geht es in den nächsten Folgen weiter? Mit unserer tagesaktuellen Vorschau bleiben Sie immer im Bilde.

„Rote Rosen“ am Freitag, 28.01.2022: Folge 3496

Amelie hofft, durch die Kooperation mit Katrin endlich wieder zu Geld zu kommen. Aber Anke neidet Katrin den Erfolg und sorgt dafür, dass der Deal mit einem Logistikunternehmer platzt. Zu alldem wird Amelie auch noch von Hannes öffentlich zu einer Spende genötigt. Aber dann landet eine Tasche voller Geld ausgerechnet vor Hannes‘ Füßen. Amelie ist elektrisiert.

Anzeige

Florians Geständnis, sich ihretwegen von Anke getrennt zu haben, berührt und verunsichert Katrin zugleich. Als Hannes ihr eine alte Kutsche zum Tausch anbietet - im Traum hat Florian Katrin in einer solchen Kutsche geküsst - wirft Katrin ihre Vorsätze über Bord und lädt Florian zum Essen ein.

Carla zeigt Philip zwar die kalte Schulter, gibt aber gegenüber Leo zu, wie sehr sie mit ihrer Entscheidung hadert.

Anzeige

Jetzt, wo Simon zugestimmt hat, will Sara schnell schwanger werden. Aber Simon reagiert überfordert.

David ist happy: Franzi hat endlich einer Verabredung zugestimmt. Und auch wenn sie spontan wieder absagt, heißt es für ihn jetzt dranbleiben.

Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, r.) ärgert sich, als es Hannes (Claus Dieter Clausnitzer, l.) gelingt, ihr vor Publikum (KomparsInnen) eine Zusage für eine Spende zu entlocken © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“ am Montag, 31.01.2022: Folge 3497

Simon beobachtet amüsiert, wie David Franzi anbaggert. Mit Charme und Gewitztheit erzielt David sogar Fortschritte. Doch dann wird Franzi entsetzt Zeuge, wie David Mia, die immer noch unter ihrer unerwiderten Verliebtheit leidet, auf unbeherrschte Weise zusammenstaucht.

Katrin und Florian nähern sich bei einem Essen an, doch bevor es zum Kuss kommen kann, stört Dörte.

Anzeige

Philip wird von Britta auf seine sonderbare Geheimniskrämerei angesprochen, doch auch sie erfährt nicht, um was es geht. Carla vermisst Philip, bleibt jedoch bei ihrer strikten Haltung: Geheimnisse in einer Beziehung sind nichts für sie. Erst Leo kann ihr eine andere Sicht auf die Dinge vermitteln und sie beschließt, Philip noch eine Chance zu geben.

Amelie kann nicht glauben, dass Hannes das gefundene Geld bei der Polizei abgeben will. Hannes wird jedoch von Merle auf eine caritative Verwendung gebracht. Als Amelie mitbekommt, dass Hannes das Geld behält und verschenken will, setzt sie ihn unter Druck, ihr etwas davon abzugeben.

Franzi (Sofie Junker, M.) bekommt mit, wie David (Arne Rudolf, l.) Mia (Leonie Beuthner, r.) auf unbeherrschte Weise zusammenstaucht. © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“ am Dienstag, 01.02.2022: Folge 3498

Florian bietet Katrin seine Hilfe an, als sie sich die alte Kutsche für ihr Tourismusbüro ansehen will. Katrin zögert, weil sie zu viel Nähe zu Florian fürchtet. Obwohl die Sehnsucht groß ist, stehen sie sich Katrin und Florian selbst im Weg. Können sie das durchhalten?

David verteidigt vor Simon sein autoritäres Verhalten gegenüber Mia, sieht aber ein, dass er einen Fehler gemacht hat, als Franzi ihm den Kopf wäscht. Mit seinem Charme kann er Mia schnell wieder einfangen, nicht aber Franzi. Als diese ihn abblitzen lässt, kann er sich nur schwer kontrollieren.

Anzeige

Amelie ist weiter unter Druck, weil ihr die finanziellen Mittel fehlen. Sie legt sich mit Anke an und inseriert in ihrer Not sogar ihre eigene Wohnung. Als sie herausfindet, was Hannes mit dem gefundenen Geld treibt, kommt sie in Versuchung, die caritative Wunschbox mit einer gefakten Story zu nutzen. Doch ihr Stolz verhindert diesen Tiefpunkt.

Philip gelingt es, dass Carla wieder auf ihn zugeht. Bis sich plötzlich die Polizei meldet.

Bei der Besichtigung der alten Kutsche, kommen Florian (Stefan Plepp, l.) und Katrin (Nicole Ernst, r.) sich wieder näher. © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“ am Mittwoch, 02.02.2022: Folge 3499

Carla und Britta machen sich Sorgen um Philip. Seine Geheimniskrämerei, sein Verschwinden in Frankreich und nicht zuletzt seine Vorladung bei der Polizei lassen die Frauen denken, dass er in Schwierigkeiten steckt. Philip kann Amelie und Britta mit einer Ausrede beruhigen. Carla gegenüber macht er aber reinen Tisch und nennt ihr den wahren Grund für sein Verhalten: Jakob Fährmann, der Vater von ihm, Amelie und Britta, ist noch am Leben ...

Nachdem Florian und Katrin miteinander geschlafen haben, werden sie ausgerechnet von Anke erwischt. Plötzlich sind alle Probleme wieder da. Wie soll es weitergehen?

Simon schafft es nicht, sich vor Sara zu erklären, aber die sagt ihm auf den Kopf zu, dass er keine Kinder will. Bevor es den beiden bewusst wird, stehen sie vor den Trümmern ihrer Beziehung.

Als Merles Tanzpartner ihr für den gemeinsamen Swing-Abend einen Korb gibt, nimmt Merle kurzerhand Dörte mit zur Veranstaltung. Die beiden genießen ihre innige Freundschaft, die sich immer mehr festigt.

Carla (Maria Fuchs, l.), Britta (Jelena Mitschke, r.), und Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, 2.v.l.) sind froh, als Philip (Marc Schöttner, 2.v.r.) eine plausible Erklärung für die Ermittlungen der Polizei liefert. © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“ am Donnerstag, 03.02.2022: Folge 3500

Florian hat noch nicht abgeschlossen mit Anke und spricht mit ihr. Anke ist gekränkt, aber sie hofft, dass Florian zu ihr zurückkehrt. Während Katrin unter ihrer Entscheidung leidet, hört Florian auf sein Herz und fragt Katrin, ob sie mit ihm leben will. Katrin sagt glücklich „ja“.

Carla kann kaum glauben, was Philip ihr erzählt. Erst nach und nach dämmert ihr, welche Tragweite die Information, dass Jakob Fährmann noch lebt, insbesondere für Britta hat.

Sara und Simon wissen nicht weiter. Zu unterschiedlich sind ihre Vorstellungen zum Thema Kinderwunsch. Sara sieht ein, dass ihre Beziehung keine Zukunft hat, und sie trennt sich von Simon.

Amelie braucht Geld. Also beschließt sie, Hannes die Tasche mit dem gefundenen Geld zu stehlen. Aber sie hat die Rechnung ohne Hannes gemacht ...

Merle versteht die Welt nicht mehr. Das wunderbare Swing-Kleid, dass Dörte ihr geliehen hat und an dem sie augenscheinlich sehr hängt, ist verschwunden. Merle beichtet Dörte. Doch die reagiert ganz anders als befürchtet ...

Katrin (Nicole Ernst, l.) und Florian (Stefan Plepp, r.) beschließen, ihrer Ehe eine zweite Chance zu geben. © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“: Droht das Ende der Erfolgsserie?

Die 19 Staffel von „Rote Rosen“ hat am Dienstag, 19. Oktober 2021 begonnen. Zuschauerinnen und Zuschauer erwarten 180 neue Folgen. Wie es danach mit der Erfolgsserie weitergeht, steht noch nicht fest. Berichten zufolge ist die Zukunft der ARD-Telenovela ebenso unsicher, wie die, der seit 2005 laufenden Daily Soap „Sturm der Liebe“ (ebenfalls ARD). Planungssicherheit für „Rote Rosen“ gibt es noch bis September 2022, danach ist die Zukunft ungewiss.

Worum geht es in der 19. Staffel von „Rote Rosen“?

Dramatische Nacht im Lüneburger Krankenhaus: Eine komatöse Patientin ist eingeliefert worden. Ihr Zustand soll untersucht werden. Die Ärzte Dr. Britta Berger (Jelena Mitschke) und Dr. Hendrik Althaus (Jerry Kwarteng) stellen Hirnaktivitäten fest und beschließen gemeinsam mit der Familie, das Risiko einer neuen Behandlungsmethode einzugehen, um die Patientin aus dem Koma zu holen. Und das Wunder geschieht.

Als Katrin (Nicole Ernst) am nächsten Morgen die Augen öffnet, liegen sieben Jahre im Koma hinter ihr, in das sie damals nach einer schweren Rauchvergiftung fiel. Aber die Welt drehte sich weiter – im Kleinen wie im Großen. Ihr Ehemann Florian (Stefan Plepp)hat eine neue Familie mit ihrer einst besten Freundin Anke (Anne Brendler) gegründet. Die eigene Tochter Mia (Leonie Beuthner) ist in ihrer neuen Familie entfremdet, das geliebte Haus abgebrannt, die Berufsträume zerstört. Nur ihr Bruder Michi (Oliver Clemens), der sie im Koma betreute, und ihr Physiotherapeut Leo (Daniel Hartwig) stehen bedingungslos zu ihr – auch wenn Leo Gefühle für seine Patientin nicht zulassen darf.

Katrin wähnt sich nach den Jahren im Koma in einem Albtraum. Doch sie ist eine Kämpferin. Sie will sich ihr Leben zurückholen, ihre Liebe, ihre Familie, ihr Glück. Dabei muss sie lernen, dass es nicht mehr das Leben sein kann, das es einmal war. Aber ist das so schlimm? Ein neues, aufregendes Leben und eine neue Liebe warten auf sie.

„Rote Rosen“: Katrin kämpft sich in das Leben zurück Neu im Hauptcast: (v.l.n.r.) Katrin Zeese (Nicole Ernst), Florian Zeese (Stefan Plepp), Anke Reichard (Anne Brendler), Mia Zeese (Leonie Beuthner) © Quelle: ARD/Thorsten Jander

Wiederholungen im TV und Internet

Sie haben eine Folge „Rote Rosen“ verpasst? Kein Problem, einzelne Folgen der Telenovela werden auf den Dritten Programmen der ARD wiederholt. Das sind die Wiederholungstermine im Free-TV:

  • HR, Montag bis Freitag, ab 6.15 Uhr (Uhrzeit variiert)
  • NDR, Montag bis Freitag, 7.20 Uhr
  • RBB, Montag bis Freitag, 10.30 Uhr
  • MDR, Montag bis Freitag, 7.10 Uhr

Außerdem sind die letzten Folgen noch drei Monate lang als Video-on-Demand-Angebot in der ARD-Mediathek online abrufbar.

Wo spielt „Rote Rosen”?

„Rote Rosen“ wird in seinem Haupthandlungsort Lüneburg gedreht und produziert. Auch einige Orte in der Umgebung dienen als Drehorte für die Serie. Die Dreharbeiten starteten am 21. August 2006. Schauplätze der Serie sind das Fünfsternehotel Drei Könige sowie die unterschiedlichen Arbeitsorte der Charaktere. Dabei thematisiert die Telenovela immer auch die beruflichen und privaten Schicksale der Protagonisten.

RND/pf/ mit Material der ARD

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen