„Rote Rosen“-Vorschau: So geht es weiter

  • „Rote Rosen“ gehört zu den meistgeschauten Telenovelas im deutschen Fernsehen.
  • Regulär strahlt das Erste von Montag bis Freitag eine neue Folge aus.
  • Wie es in den nächsten Tagen weitergeht, lesen Sie hier.
Anzeige
Anzeige

Lüneburg. Mit konstanten Zuschauerzahlen von rund 1,5 Millionen gehört „Rote Rosen“ zu den erfolgreichsten deutschen Telenovelas. Wie geht es in den nächsten Folgen weiter? Mit unserer tagesaktuellen Vorschau bleiben Sie immer im Bilde.

„Rote Rosen“ am Dienstag, 25.01.2022: Folge 3493

Britta klärt Sara über die Risiken und vor allem die Kosten des Social Freezing auf. Für Sara ist es keine Option mehr – schon gar nicht, wenn Simons Eltern alles finanzieren. Darüber geraten die beiden in Streit. Erst durch Davids Intervention merkt Simon, was er wirklich will: Er will ein Kind mit Sara. Sofort!

Anzeige

Mia muss sich Gunter gegenüber verteidigen – dabei wäre es so einfach, mit der Wahrheit, dass Jolina die Uhr ausgeliehen hatte, aus der Nummer rauszukommen. Mia will ihre Freundin nicht verraten. Franzi eilt Mia zu Hilfe und spricht mit Jolina – die schließlich ihre Tat Gunter gegenüber zugibt. Mia ist gerettet.

Tina und Hannes versuchen, Leo und Carla zu verkuppeln. Die beiden durchschauen aber den Plan der Freunde – und machen sich einen Spaß daraus.

Anzeige

Dörte ist am Boden zerstört, weil sie einfach nicht an Anke rankommt. Die alte Geschichte um die geklaute Kollekte steht wie eine dicke, hohe Mauer zwischen Mutter und Tochter. Außerdem hat Anke noch ganz andere Probleme: ihre Eifersucht!

Britta (Jelena Mitschke, r.) klärt Sara (Antonia Jungwirth, l.) über die Risiken und vor allem die Kosten des Social Freezing auf. © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“ am Mittwoch, 26.01.2022: Folge 3494

Mia setzt sich bei Gunter für Jolina ein und schafft es, dass Jolina nicht entlassen wird. Erleichtert stoßen die beiden Kolleginnen während der Arbeit mit Sekt an und werden von Anke erwischt, was zu einer Standpauke der Eltern – Katrin und Florian – führt. Anke fühlt sich außen vor und fordert von Florian Klarheit. Die bekommt sie: Völlig überraschend trennt sich Florian von ihr ...

Amelie schlägt Katrin vor, dass sie Kontakte zu Firmen herstellt, die Katrin über längerfristige Verträge ans Tourismusbüro binden will. Die geforderten 50 Prozent Provision handelt Katrin selbstbewusst auf 25 Prozent herunter – und Amelie schlägt ein.

Simon ist klargeworden, wie sehr er Sara liebt und deshalb doch ein Kind mit ihr will. Sara ist überglücklich! Gemeinsam zerschneiden sie symbolisch die letzten Kondome und haben das erste Mal ungeschützten Sex.

Anzeige

Tina und Hannes erfahren, dass Carla und Leo ihren Verkupplungsversuch durchschaut haben. Sie sind erleichtert, als die beiden ganz entspannt mit der Sache umgehen.

Mia (Leonie Beuthner, M.) gelingt es, Gunter (Hermann Toelcke, r.) davon zu überzeugen; Jolina (Hanna-Marie Hofmann, l.) noch eine Chance zu geben. © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“ am Donnerstag, 27.01.2022: Folge 3495

Florian bestreitet zunächst, zu Katrin zurückzuwollen. Aber insgeheim ringen beide mit widersprüchlichen Gefühlen. Katrin stellt Florian zur Rede und der gesteht, dass er noch etwas für sie empfindet. Sie ist gerührt ...

David versucht weiter erfolglos, ein Date mit Franzi zu kriegen. Amelie küsst David deshalb ungefragt, in der Absicht, Franzi eifersüchtig zu machen. David fürchtet, dass die Aktion nach hinten losgegangen ist. Aber Franzi ist plötzlich interessiert.

Der Versuch, Carla und Leo zu verkuppeln, ist zwar schief gegangen, dennoch harmonisieren die beiden beim Kochen, so dass beide kurz in Versuchung geraten, eine Affäre zu starten. Und warum auch nicht? Da taucht unverhofft Philipp wieder auf. Carla ist perplex - damit hat sie nicht gerechnet.

Anzeige

Hannes will einem alten Freund helfen, dessen Hund dringend eine kostspielige OP braucht. Sara und Simon starten spontan eine Sammelaktion, und Hannes erkennt, dass man mit Geld auch Gutes tun kann.

Katrin (Nicole Ernst, r.) gegenüber behauptet Florian (Stefan Plepp, l.) zunächst, dass sie nicht der Grund für die Trennung von Anke ist. © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“ am Freitag, 28.01.2022: Folge 3496

Amelie hofft, durch die Kooperation mit Katrin endlich wieder zu Geld zu kommen. Aber Anke neidet Katrin den Erfolg und sorgt dafür, dass der Deal mit einem Logistikunternehmer platzt. Zu alldem wird Amelie auch noch von Hannes öffentlich zu einer Spende genötigt. Aber dann landet eine Tasche voller Geld ausgerechnet vor Hannes‘ Füßen. Amelie ist elektrisiert.

Florians Geständnis, sich ihretwegen von Anke getrennt zu haben, berührt und verunsichert Katrin zugleich. Als Hannes ihr eine alte Kutsche zum Tausch anbietet - im Traum hat Florian Katrin in einer solchen Kutsche geküsst - wirft Katrin ihre Vorsätze über Bord und lädt Florian zum Essen ein.

Carla zeigt Philip zwar die kalte Schulter, gibt aber gegenüber Leo zu, wie sehr sie mit ihrer Entscheidung hadert.

Jetzt, wo Simon zugestimmt hat, will Sara schnell schwanger werden. Aber Simon reagiert überfordert.

David ist happy: Franzi hat endlich einer Verabredung zugestimmt. Und auch wenn sie spontan wieder absagt, heißt es für ihn jetzt dranbleiben.

Amelie (Lara-Isabelle Rentinck, r.) ärgert sich, als es Hannes (Claus Dieter Clausnitzer, l.) gelingt, ihr vor Publikum (KomparsInnen) eine Zusage für eine Spende zu entlocken © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“ am Montag, 31.01.2022: Folge 3497

Simon beobachtet amüsiert, wie David Franzi anbaggert. Mit Charme und Gewitztheit erzielt David sogar Fortschritte. Doch dann wird Franzi entsetzt Zeuge, wie David Mia, die immer noch unter ihrer unerwiderten Verliebtheit leidet, auf unbeherrschte Weise zusammenstaucht.

Katrin und Florian nähern sich bei einem Essen an, doch bevor es zum Kuss kommen kann, stört Dörte.

Philip wird von Britta auf seine sonderbare Geheimniskrämerei angesprochen, doch auch sie erfährt nicht, um was es geht. Carla vermisst Philip, bleibt jedoch bei ihrer strikten Haltung: Geheimnisse in einer Beziehung sind nichts für sie. Erst Leo kann ihr eine andere Sicht auf die Dinge vermitteln und sie beschließt, Philip noch eine Chance zu geben.

Amelie kann nicht glauben, dass Hannes das gefundene Geld bei der Polizei abgeben will. Hannes wird jedoch von Merle auf eine caritative Verwendung gebracht. Als Amelie mitbekommt, dass Hannes das Geld behält und verschenken will, setzt sie ihn unter Druck, ihr etwas davon abzugeben.

Franzi (Sofie Junker, M.) bekommt mit, wie David (Arne Rudolf, l.) Mia (Leonie Beuthner, r.) auf unbeherrschte Weise zusammenstaucht. © Quelle: ARD/Nicole Manthey

„Rote Rosen“: Droht das Ende der Erfolgsserie?

Die 19 Staffel von „Rote Rosen“ hat am Dienstag, 19. Oktober 2021 begonnen. Zuschauerinnen und Zuschauer erwarten 180 neue Folgen. Wie es danach mit der Erfolgsserie weitergeht, steht noch nicht fest. Berichten zufolge ist die Zukunft der ARD-Telenovela ebenso unsicher, wie die, der seit 2005 laufenden Daily Soap „Sturm der Liebe“ (ebenfalls ARD). Planungssicherheit für „Rote Rosen“ gibt es noch bis September 2022, danach ist die Zukunft ungewiss.

Worum geht es in der 19. Staffel von „Rote Rosen“?

Dramatische Nacht im Lüneburger Krankenhaus: Eine komatöse Patientin ist eingeliefert worden. Ihr Zustand soll untersucht werden. Die Ärzte Dr. Britta Berger (Jelena Mitschke) und Dr. Hendrik Althaus (Jerry Kwarteng) stellen Hirnaktivitäten fest und beschließen gemeinsam mit der Familie, das Risiko einer neuen Behandlungsmethode einzugehen, um die Patientin aus dem Koma zu holen. Und das Wunder geschieht.

Als Katrin (Nicole Ernst) am nächsten Morgen die Augen öffnet, liegen sieben Jahre im Koma hinter ihr, in das sie damals nach einer schweren Rauchvergiftung fiel. Aber die Welt drehte sich weiter – im Kleinen wie im Großen. Ihr Ehemann Florian (Stefan Plepp)hat eine neue Familie mit ihrer einst besten Freundin Anke (Anne Brendler) gegründet. Die eigene Tochter Mia (Leonie Beuthner) ist in ihrer neuen Familie entfremdet, das geliebte Haus abgebrannt, die Berufsträume zerstört. Nur ihr Bruder Michi (Oliver Clemens), der sie im Koma betreute, und ihr Physiotherapeut Leo (Daniel Hartwig) stehen bedingungslos zu ihr – auch wenn Leo Gefühle für seine Patientin nicht zulassen darf.

Katrin wähnt sich nach den Jahren im Koma in einem Albtraum. Doch sie ist eine Kämpferin. Sie will sich ihr Leben zurückholen, ihre Liebe, ihre Familie, ihr Glück. Dabei muss sie lernen, dass es nicht mehr das Leben sein kann, das es einmal war. Aber ist das so schlimm? Ein neues, aufregendes Leben und eine neue Liebe warten auf sie.

„Rote Rosen“: Katrin kämpft sich in das Leben zurück Neu im Hauptcast: (v.l.n.r.) Katrin Zeese (Nicole Ernst), Florian Zeese (Stefan Plepp), Anke Reichard (Anne Brendler), Mia Zeese (Leonie Beuthner) © Quelle: ARD/Thorsten Jander

Wiederholungen im TV und Internet

Sie haben eine Folge „Rote Rosen“ verpasst? Kein Problem, einzelne Folgen der Telenovela werden auf den Dritten Programmen der ARD wiederholt. Das sind die Wiederholungstermine im Free-TV:

  • HR, Montag bis Freitag, ab 6.15 Uhr (Uhrzeit variiert)
  • NDR, Montag bis Freitag, 7.20 Uhr
  • RBB, Montag bis Freitag, 10.30 Uhr
  • MDR, Montag bis Freitag, 7.10 Uhr

Außerdem sind die letzten Folgen noch drei Monate lang als Video-on-Demand-Angebot in der ARD-Mediathek online abrufbar.

Wo spielt „Rote Rosen”?

„Rote Rosen“ wird in seinem Haupthandlungsort Lüneburg gedreht und produziert. Auch einige Orte in der Umgebung dienen als Drehorte für die Serie. Die Dreharbeiten starteten am 21. August 2006. Schauplätze der Serie sind das Fünfsternehotel Drei Könige sowie die unterschiedlichen Arbeitsorte der Charaktere. Dabei thematisiert die Telenovela immer auch die beruflichen und privaten Schicksale der Protagonisten.

RND/pf/ mit Material der ARD

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen