„Leider wieder ziemlich gut“: Wie Twitter das neue Rezo-Video feiert

  • Eine Woche vor der Bundes­tags­wahl beschäftigt sich der Youtuber Rezo in einem neuen Video mit Korruption in der Politik.
  • In sozialen Netz­werken ruft das dritte „Zerstörungs­video“ zahlreiche Reaktionen hervor.
  • Vor allem von Oppositions­politikern kommt Lob und Zustimmung.
Anzeige
Anzeige

Der Youtuber Rezo beschäftigt sich in einem neuen Video mit Korruption in der Politik. Vor allem CDU-Abgeordnete kritisiert der 29-Jährige im Zusammen­hang mit Partei­spenden und Masken­deals, aber auch Finanzminister Olaf Scholz (SPD) greift der 29-Jährige scharf an. Bei Twitter löst das Video zahl­reiche Reaktionen aus, Lob und Zustimmung kommen unter anderem von Oppositions­politikern.

Der Bundes­tags­abgeordnete Niema Movassat (Die Linke) schreibt: „Zerstörung FINALE ist ein Must-see. Rezo zeigt auf, warum Korruption in Deutsch­land möglich ist und wie Parteien – vor allem CDU und CSU – sich die Taschen voll­hauen.“

Linken-Partei­kollege Fabio De Masi schreibt über das Rezo-Video: „Er hat mal wieder ganz groß abgeliefert.“

Anzeige

Der Film­produzent, Rechts­anwalt und Grünen-Politiker Peter Heil­rath kommentiert das Video mit den Worten „Leider wieder ziemlich gut“ – und versieht seinen Tweet mit dem Hash­tag #Korruption.

Anzeige

Entertainer Jan Böhmermann kommentiert ironisch: „Dieses HOCHgefährliche Video von Rezo sollte nicht weiter verbreitet werden!!!“

Der Youtuber und Podcaster Wolf­gang M. Schmitt schreibt: „Mein Vorschlag: Das blöd­sinnige Triell sollte morgen ausfallen, statt­dessen sollte man das neue Video von Rezo senden!“

Eine andere Nutzerin meint: „Ich werde 53 dieses Jahr. Die meisten Dinge sind mir bekannt gewesen, die Rezo in den drei Zerstörungs­videos gezeigt hat. In Masse machen sie mich trotzdem fertig.“ Sie findet: „In den Triellen gehören solche Dinge komplett auf den Tisch.“

„Was Rezo auch jetzt wieder mit seinem Video ‚Zerstörung Finale: Korruption‘ für unsere Demokratie macht, verdient mindestens ein Bundes­verdienst­kreuz“, schreibt ein anderer Twitter-Nutzer.

Anzeige

Viele teilen bei Twitter auch ein Zitat Rezos, mit dem das Video endet: „Geht wählen! Verschwendet eure Stimme nicht. Geht alle wählen! Wer nicht wählen geht, kann auch nicht erwarten, dass sich was ändert. Und ich bin mir bei wenigen Sachen mittler­weile so sicher wie damit, dass wir dringend – wirklich sehr dringend – Veränderung brauchen“, sagte der Youtuber.

Das Video mit dem Titel „Zerstörung FINALE: Korruption“ ist der dritte und letzte Teil einer Reihe von Videos, die der Youtuber vor der Bundes­tags­wahl veröffent­licht hat. Es wurde in den ersten Stunden nach der Veröffent­lichung knapp 250.000-mal aufgerufen.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen