“Promis unter Palmen”-Finale: Es kann keinen würdigen Sieger geben

  • Die Zuschauer auf Twitter sind sich einig.
  • Bei dem Sat.1-Trashhit “Promis unter Palmen” kann es keinen würdigen Sieger geben.
  • Im Finale zeigt sich, wie unsympathisch viele die Kandidaten inzwischen finden.
Anzeige
Anzeige

Nach dem Erfolgsstart der Trashsendung “Promis unter Palmen” auf Sat.1 kam die Ernüchterung: Nachdem Claudia Obert von Mitkandidaten quasi aus der Villa gemobbt wurde, ermittelt nun sogar die Staatsanwaltschaft. Und seither rätselt die Twitter-Welt: Welchen Kandidaten findet man noch unsympathischer als den anderen und wer hat den Sieg am wenigsten nicht verdient?

Besonders die Ober-Mobber Carina Spack und Matthias Mangiapane sind daher auf der sozialen Plattform nicht sonderlich beliebt. Mangiapane fällt vor allem mit einer großen Klappe auf – und dadurch, dass er sich für etwas besser hält, als die Realität ist. Und auch ein wenig klüger: Während er Mitkandidaten Sprachversäumnisse vorwarf, fiel er immer wieder dadurch auf, das Wort “einzige” nicht (richtig) zu kennen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Anzeige

Im Finale durfte Ex-"Bachelor"-Babe Carina Spack gar nicht mehr richtig mitmischen. Sie wurde als Fünftletzte herausgewählt – und verließ das Haus unter großem Geheule.

Anzeige

Die verbliebenen Kandidaten bekommen Videobotschaften – und die Familien teilen natürlich mit, wie stolz sie sind.

Ja, genau, dieser Bastian Yotta. Der hat es durch ein Video, in dem er sich sexistisch und frauenverachtend äußerte, sogar geschafft, trotz der Mobbingfraktion der offenbar unbeliebteste Kandidat zu werden.

Anzeige

Auch wenn vielleicht nicht ganz so intelligent, hat sich Tobias Wegener in die Herzen der Zuschauer gespielt und geredet. Denn er war der Einzige, der aufrichtig war und zu Claudia Obert hielt. Deshalb umso verständlicher, dass sich sehr viele Fans der Sendung darüber ärgern, dass er es nicht zum Titel schaffen wird.

Anzeige

Der große Gewinner ist Sat.1 mit seiner Sendung aber dennoch. Auch in der Finalfolge haben sich die Macher einige lustige Andeutungen erlaubt.

So – und dann wäre da noch der Gewinner, der später am Abend gekürt wird. Geht es nach Twitter, gibt es da eindeutige Präferenzen:

Nachdem Tobi Wegener nicht mehr gewinnen kann, gibt es für viele nur eines – die Hoffnung auf die nächste Staffel des Sat.1-Formats.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen