„Pretty in Plüsch“-Finale: Sat.1 enttarnt alle Puppen

  • Sat.1 hat TV-Flop „Pretty in Plüsch“ vorzeitig abgesetzt – und in einem voreiligen Finale alle noch offenen Puppen enttarnt.
  • Große Überraschungen blieben dabei aus.
  • Milow, Jeanette Biedermann, Mandy Capristo und Henning Wehland hatten den Puppen ihre Stimmen geliehen.
Anzeige
Anzeige

Am Freitagabend hat Sat.1 der Gesangsverkleidungsshow „Pretty in Plüsch“ ein vorzeitiges Ende gesetzt: Nach enttäuschenden Quoten wurde das an die Erfolgsshow „The Masked Singer“ angelehnte Format mit einem vorgezogenen Finale beendet. Dabei wurden gleich alle vier verbliebenen Puppen enttarnt – Überraschungen blieben dabei allerdings aus.

Bei „Pretty in Plüsch“ tritt ein Prominenter mit einer Puppe zum Duett an – die Puppe bekommt dabei ihre Stimme von einem weiteren Promi geliehen. Den Auftakt machte Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht, der mit Puppe Polly „It‘s tricky“ von Run DMC und „My Sharona“ von The Knack präsentierte. Wie Zuschauer und Jury bereits vermutet hatten, hatte Sängerin und Schauspielerin Jeanette Biedermann Polly ihre Stimme geliehen.

Sarah Lombardi will mit enttarntem Milow singen

Auch bei den weiteren Paaren hatten die Zuschauer richtig geraten: Tänzer Massimo Sinató sang mit Einhorn Didi „Vivo per lei“ von Andrea Bocelli – und Ex-Monrose-Sängerin Mandy Capristo betrat die Bühne. Schauspielerin Janine Kunze performte mit Grummel Werner Edel „You‘ve Got a Friend“ von Carole King – mit der Stimme des belgischen Sängers Milow. Davon war Jurorin Sarah Lombardi derart begeistert, dass sie um ein Duett bat: „Ich würde so gerne mal mit dir singen“, sagte sie.

Anzeige
Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Den Sieg der ersten und wahrscheinlich einzigen Staffel von „Pretty in Plüsch“ holten indes Ex-Bachelorette Jessica Paszka und Rockmusiker Henning Wehland – dieser verlieh Lauch Kevin die Stimme.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen