Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Podcasterin Laura Larsson über Nominierung für Comedypreis: “Nur ein kleiner Babyschritt”

Podcasterin Laura Larsson ist für den Comedypreis nominiert.

Podcasterin Laura Larsson ist für den Comedypreis nominiert.

Die populärsten Komikerinnen und Komiker werden am Freitag (20.15 Uhr) in Köln mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. In zehn Kategorien gehen Nominierte ins Rennen, darunter Carolin Kebekus (40), Martina Hill (46), Luke Mockridge (31) und Oliver Pocher (42). Die Entscheidung trifft keine Jury, sondern das Publikum per Onlineabstimmung. Sat.1 überträgt die Gala live im Fernsehen – der Sender hat die Preisverleihung vom Konkurrenten RTL übernommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neu ist neben dem Publikumsvoting in allen Kategorien etwa, dass nun auch lustige Podcasts auf eine Auszeichnung hoffen können. In dieser Sparte wurde vor der Verleihung von den Organisatoren allerdings nachjustiert. In der ursprünglichen Kategorie “Bester Comedy-Podcast” waren nur Produktionen mit männlicher Besetzung nominiert worden – darunter “Fest & Flauschig” mit Jan Böhmermann und Olli Schulz.

“Uns geht es nicht darum, etwas geschenkt zu bekommen”

Dies stieß bei Laura Larsson und ihrer Kollegin Ariana Baborie auf Unverständnis. Die beiden Frauen produzieren seit 2016 den erfolgreichen Podcast “Herrengedeck”, in dem sie offen über alltägliche Erfahrungen verbunden mit Feminismus und Gleichberechtigung sprechen. Ihr Unverständnis über das Vorgehen der Organisatoren verpackten sie in einer Folge. Daraufhin wurde wurde die Kategorie in “Beste Comedy-Podcasterin” – für Produktionen mit weiblicher Besetzung – und “Bester Comedy-Podcaster” umgewandelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zudem wurde “Herrengedeck” für den Preis nominiert. Doch dies konnte Larsson zunächst gar nicht fassen. “Uns geht es nicht darum, etwas geschenkt zu bekommen. Unser Eindruck war, dass der Comedypreis noch schnell ein paar Frauen an Bord geholt hat, damit sich alles beruhigt”, sagte sie gegenüber der “Ostsee-Zeitung".

Das Stream-Team

Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Larsson will “keine geschlechterspezifischen Rubriken”

Zwar freut sie sich über die Abänderung der Kategorie, dennoch schließe sie nicht alle Bevölkerungsschichten mit ein. “Was ist mit gemischten oder queeren Podcasts? Die neue Kategorie ist nur ein kleiner Babyschritt. Wir werden aber versuchen, unvoreingenommen hinzugehen, auch stellvertretend für Frauen in der Medienbranche. Wir wollen einen Eindruck gewinnen, wie weiß und männlich die Veranstaltung wirklich ist”, erklärte sie.

Zudem hält sie weitere Veränderungen des Preises für sinnvoll. “Es darf keine geschlechterspezifischen Rubriken geben. Auch neue Medien sollen mit reingenommen werden. Dieses Jahr hat der Comedypreis das erste Mal Podcasts als Kategorie, aber viel findet auch in den sozialen Netzwerken statt”, so die 31-Jährige.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/jj mit dpa

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken