• Startseite
  • Medien & TV
  • Die Oscars 2020 zum Nachlesen: “Parasite” auch als bester Film ausgezeichnet

Die Oscars 2020 zum Nachlesen: “Parasite” auch als bester Film ausgezeichnet

  • Die südkoreanische Satire „Parasite“ gewinnt als erste nicht-englischsprachige Produktion den Preis für den besten Film.
  • Bei den Schauspieler-Preisen triumphieren große Stars.
  • Hier können Sie die Verleihung noch einmal im Liveticker nachlesen.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Die südkoreanische Satire „Parasite“ hat den Oscar für den besten Film gewonnen. Es war das erste Mal in der Geschichte, dass eine nicht-englischsprachige Produktion in der Königskategorie triumphierte. Regisseur und Produzent Bong Joon Ho erhielt zudem den Regie- und Original-Drehbuch-Oscar sowie den Preis für den besten internationalen Film. Das Werk war mit vier Auszeichnungen der Gewinner des Abends. Hier können Sie die Verleihung des wichtigsten Filmpreises der Welt noch einmal im Liveticker nachlesen.

1 von 21
1 von 21
Sigourney Weaver.  @ Quelle: Getty Images
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Oscars 2020: Wann und wo findet die Oscar-Verleihung statt?

Wenn in Hollywood die Oscars verliehen werden, ist es in Deutschland bereits mitten in der Nacht. Da die Live-Übertragung bis ca. 6 Uhr am Montagmorgen angesetzt ist, sollte man also nicht mit einem frühen Ende der Nacht rechnen.

  • Die Oscars werden am 9. Februar um 17 Uhr Ortszeit (Pacific Time) im Dolby Theatre auf dem Hollywood Boulevard in Hollywood, Los Angeles verliehen.
  • Durch die Zeitverschiebung ist es in Deutschland also 2 Uhr nachts am Montag, 10. Februar, wenn die Preise vergeben werden.

Oscars 2020 im TV und Livestream: Wo sieht man die Übertragung der Oscar-Verleihung?

In den USA werden die Academy Awards vom Sender ABC übertragen. Hierzulande überträgt ProSieben die Veranstaltung live und stimmt bereits im Vorfeld der Verleihung auf die glamouröse Gala ein:

  • 23.05 Uhr: „red. Der Oscar-Countdown – Die größten Hollywood-Momente 2020"
  • 23.50 Uhr: "OSCAR® 2020 – red. Carpet live"
  • 02:00 Uhr: "Live-Übertragung der 92. Academy Awards aus L.A."

Eine Zusammenfassung der Höhepunkte strahlt der Sender am Montag, um 17 Uhr in der Boulevardsendung „red!“ aus.

Das TV-Programm von ProSieben lässt sich auch über das Internet abrufen. Parallel zur Fernsehübertragung kann man die Oscarverleihung 2020 in der Nacht zu Montag also auch auf ProSieben.de im Livestream verfolgen. Um das Angebot nutzen zu können, muss man sich jedoch für den kostenlosen ProSieben-7Pass registrieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Übertragung über die ProSieben-App auf dem Smartphone oder Tablet anzusehen.

Hier geht´s zum ProSieben-Livestream.

Anzeige

Die Academy bietet außerdem einen Stream auf Twitter, der direkt vom roten Teppich berichtet. Dieser ist bereits seit 2019 in Gebrauch und unter dem Account @TheAcademy zu erreichen.

Oscars 2020: Wer ist nominiert?

Als diesjähriger Favorit im Rennen um die meisten Oscars steht der Film "Joker" von Todd Phillips. Er ist insgesamt für elf Academy Awards nominiert. Aber auch "The Irishman", "1917" und "Once Upon a Time in Hollywood" sind mit jeweils zehn Nominierungen überragend aufgestellt.

Insgesamt werden Oscars in 24 Kategorien verliehen. Die meiste Aufmerksamkeit fällt dabei traditionell auf die sogenannten „Big Five“, also „die großen Fünf“:

„Bester Film“, „Beste Regie“, „Bester Hauptdarsteller“, „Beste Hauptdarstellerin“ sowie „Bestes Drehbuch“, wobei sich hinter letzterem eigentlich zwei Kategorien, nämlich „Bestes Originaldrehbuch“ und „Bestes adaptiertes Drehbuch“, verstecken.

Anzeige

Die vollständige Liste aller Nominierungen finden Sie hier: Oscar-Nominierungen 2020: Filme, Kategorien, Nominierte

Oscars 2020: Auch dieses Jahr kein Gastgeber bei der Verleihung

Wie schon im vergangenen Jahr wird auch bei der 92. Verleihung der Academy Awards kein Gastgeber das Publikum durch den glamourösen Abend führen. Die gesamte Show wird im Stil der Oscars von 2019 ablaufen und somit auf einen Moderator verzichten.

Ursprünglich sollte der US-amerikanische Schauspieler und Komiker Kevin Hart ("Central Intelligence", "Pets") die Oscarverleihung 2019 moderieren. Nachdem massive Kritik an früheren, als homophob empfundenen Tweets aufkam, kündigte Hart jedoch an, von seiner Rolle als Gastgeber der Oscars zurückzutreten. Da bis zuletzt kein Ersatz gefunden werden konnte, fanden die Oscars 2019 zum ersten Mal seit 30 Jahren ohne festen Moderator statt. Dieses Konzept wird nun beibehalten.

Oscars 2020: Wer steht hinter der Verleihung der Academy Awards?

Sowohl Nominierung als auch Verleihung werden von der „Academy of Motion Picture Arts and Sciences“ (kurz AMPAS) organisiert. Der ehrenamtlich tätigen Organisation gehören rund 7000 professionelle Schauspieler, Regisseure, Produzenten und andere im Filmgeschäft tätige Personen an. Mitglied der Akademie kann nur werden, wer sich für die Branche in besonderer Weise hervorgetan hat und wer von zwei bestehenden Mitgliedern vorgeschlagen wird.

Um die Zusammensetzung der Oscar-Akademie herrscht große Geheimhaltung. Allerdings dringen immer wieder Informationen an die Öffentlichkeit. Es ist davon auszugehen, dass ihr die meisten Hollywood-Größen sowie einige ausländische Oscar-Preisträger angehören. Zu den bekanntesten deutschen Mitgliedern zählen der Schauspieler Daniel Brühl („Goobye, Lenin!“), der Kameramann Frank Griebe („Babylon Berlin“), sowie die Filmregisseure Maren Ade („Toni Erdmann“) und Fatih Akin („Gegen die Wand“).

RND/seb/pf/lk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen