Olympiastar Sandra Kiriasis stürzt in neuer Pro7-Show und verletzt sich

  • Am Dienstag startet die Pro7-Show „Renn zur Million“.
  • Die erste Verletzte gibt es bereits: Olympiasiegerin Sandra Kiriasis ist aus drei Metern in die Tiefe gestürzt.
  • Der Unfall ist ihr anzusehen: Sie bekam ein blaues Auge und eine dicke Beule auf der Stirn.
Anzeige
Anzeige

Autsch: Das war so wohl nicht geplant. Bei den Dreharbeiten für die neue Pro7-Show „Renn zur Million… wenn Du kannst!“ mit Moderator Daniel Aminati hat sich die erste Teilnehmerin schon verletzt. In der Show, die ab Dienstag im TV zu sehen ist und in der die Kandidaten in sportlichen Prüfungen bis zur Millionen rennen müssen, hatte Sandra Kiriasis (44), Bob-Olympiasiegerin von 2006, einen Unfall.

"Sandra Kiriasis stürzte bei ihrem Versuch, zu einer Million Euro zu rennen, von einem Hindernis. Durch die angebrachte Schutzpolsterung wurde ihr Sturz stark abgefedert. Leider stieß sie aber unglücklich mit dem eigenen Knie gegen ihren Kopf. Danke an das Rettungs-Team vor Ort. Schon Sekunden nach ihrem Sturz wurde Sandra Kiriasis medizinisch versorgt“, teilt Carina Castrovillari von Pro7 dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) mit.

Sandra Kiriasis vor ihrem Unfall in Aktion.
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Sturz ist Sandra Kiriasis deutlich anzusehen

Der Sturz ist der Sportlerin und Dschungelcamp-Teilnehmerin deutlich anzusehen: Kiriasis bekam ein blaues Auge und eine dicke Beule an der Stirn. Sie soll aus etwa drei Metern in die Tiefe gestürzt sein. Der "Bild" sagte Kiriasis: „Beim Überqueren einer sich drehenden Walze bin ich abgerutscht. Während ich gefallen bin, dachte ich nur: ,Scheiße …‘! Leider hat es dann gekracht und ich hatte mein eigenes Knie am Kopf. Und ziemlich schnell bekam ich ein Riesen-Horn über der Augenbraue." Und weiter: "Es war zum Glück nichts gebrochen. Da hilft nur Kühlen, etwas gegen die Schmerzen und viel Ruhe. Der Körper holt sich, was er braucht.“

Da hat die Sportlerin etliche Bob-Rennen unverletzt überstanden und dann sowas. "Über 20 Jahre Leistungssport, aber so etwas hatte ich noch nicht. Sonst hatte ich ja immer einen Helm auf“, sagt Kiriasis der "Bild".

Autsch, das tat weh! Sandra Kiriasis ist aus etwas drei Metern gestürzt.

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen