• Startseite
  • Medien & TV
  • Nina Hagens Song "Du hast den Farbfilm vergessen" feiert Comeback dank Merkels Zapfenstreich

Dank Merkels Zapfenstreich: Comeback für Nina Hagens Song „Du hast den Farbfilm vergessen“

  • Merkels Musikwahl für ihren Zapfenstreich überraschte so manchen – auch die von ihr ausgewählte Nina Hagen.
  • Deren Song „Du hast den Farbfilm vergessen“ aus dem Jahr 1974 bekam dadurch viel neue Aufmerksamkeit.
  • Auf den Musikdiensten wie Spotify und Youtube sind die Streams teilweise um mehr als 350 Prozent angestiegen.
Maike Huckschlag
|
Anzeige
Anzeige

Zu ihrem Zapfenstreich am Donnerstagabend hatte die scheidende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sich unter anderem den Song „Du hast den Farbfilm vergessen“ von Nina Hagen aus dem Jahr 1974 gewünscht. Sie nannte ihn ein „Highlight“ ihrer Jugend. Das überraschte offenbar nicht nur das Bundeswehrorchester und die Sängerin selbst, die sich von Merkels Wunsch „erstaunt“ zeigte, sondern auch viele andere Menschen in Deutschland.

Spotify: Anstieg der Streams des Songs um mehr als 350 Prozent

Denn: Auf einmal wird der Song, den viele längst vergessen hatten oder noch gar nicht kannten, wieder gesucht – sowohl bei Google als auch bei den Musikanbietern Spotify und Youtube. „Seit am 27. November öffentlich bekannt gegeben wurde, dass der Song ‚Du hast den Farbfilm vergessen‘ von Nina Hagen bei dem Großen Zapfenstreich von Angela Merkel am 2. Dezember gespielt werden soll, gab es einen signifikanten Anstieg der Streams des Songs auf Spotify“, teilt Spotify dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) am Freitag mit. „Am Samstag der Bekanntgabe wurde ein Anstieg der Streams des Songs um mehr als 350 Prozent verzeichnet, verglichen mit einem durchschnittlichen Samstag.“

Anzeige
Anzeige

Youtube: Teilweise 100 Prozent Anstieg

Bei Youtube war das ähnlich: In der Nacht vom 1. auf den 2. Dezember ist laut Trendssuche, die dem RND vorliegt, ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. Am Abend des 2. Dezembers, kurz nach Merkels Zapfenstreich, ist sogar ein Anstieg von 100 Prozent zu erkennen. Dieser Trend hielt sich bis in die Morgenstunden des 3. Dezembers.

Anzeige
Video
Großer Zapfenstreich: Abschied für Angela Merkel
3:03 min
Beim Großen Zapfenstreich handelt es sich um die formelle Verabschiedung der Bundeswehr von der Kanzlerin.  © Reuters

Bei Google wird Nina Hagens „Farbfilm“ am Donnerstagabend gehäuft gesucht

Und auch bei Google suchten die Leute in Deutschland wesentlich häufiger nach Nina Hagens „Farbfilm“ – da jedoch vor allem am gestrigen Donnerstagabend, als der Song dann beim Zapfenstreich auch für Merkel gespielt wurde, wie Statistiken auf Google Trends zeigen. Höhepunkt der Google-Suchen danach war demnach um 19.32 Uhr. Vergleicht man das Ganze mit den Suchen nach dem Begriff „Angela Merkel“ gestaltet sich die Suchkurve ziemlich ähnlich: Auch da steigen die Suchen am Donnerstagabend um 19 Uhr rum stark an.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen