„New York Times“ entwickelt Online-Abo für Kinder

  • Die US-Zeitung „New York Times“ will frühzeitig spätere Kunden an sich binden.
  • Deshalb richtet das Blatt seinen Fokus jetzt auf Kinder.
  • Neben einer bereits erscheinen Kinder-Beilage ist offenbar auch Online-Abonnement für den Nachwuchs in Planung.
Anzeige
Anzeige

New York . Die renommierte Zeitung „New York Times“ nimmt verstärkt Kinder als Kunden ins Visier. Zu der bereits in regelmäßigen Abständen erscheinenden Kinder-Beilage in der gedruckten Zeitung sei das Blatt in einer frühen Phase für die Entwicklung eines Online-Abonnements. Die „New York Times“ bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Artikel auf der Online-Plattform „Axios“.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Dabei sollen sich viele Inhalte am Prinzip von Anleitungen orientieren - zum Beispiel zum Bau von Papier-Flugzeugen nach Nasa-Standards. Kindernachrichten werden als Mittel von Medienhäusern gesehen, frühzeitig potenzielle spätere Kunden an sich zu binden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen