• Startseite
  • Medien & TV
  • Neue Sat.1-Show: “Mütter machen Porno” soll realistisches Bild von Sex vermitteln

Neue Sat.1-Show: “Mütter machen Porno” soll realistisches Bild von Sex vermitteln

  • In der zweiteiligen Doku “Mütter machen Porno” (Sat.1) drehen fünf Frauen einen Aufklärungsfilm.
  • Mit diesem Werk wollen sie ihren Kindern ein realistischeres Bild von Sex vermitteln.
  • Das Ergebnis heißt “Vanilla X”, und wird allerdings nur in Ausschnitten nach der Doku zu sehen sein.
Anzeige
Anzeige

München. Im Juli startet die neue Dokushow “Mütter machen Porno” bei Sat.1, wie der Mediendienst “dwdl” berichtet. Die Sendung ist eine Adaption des britischen Formats “Mums Make Porn” (Channel 4). In der zweiteiligen Doku werden fünf Mütter gezeigt, die einen selbstgedrehten Pornofilm realisieren.

Der Film mit dem Titel “Vanilla X” soll ein realistisches Bild von Sex vermitteln. “Stell dir vor, dein Sohn oder deine Tochter gucken solche Videos und haben vorher überhaupt keine Erfahrung mit dem anderen Geschlecht gesammelt. Die denken, das ist normal”, kommt die 36-jährige Jasmine, Mutter zweier Kinder, in der Doku zu Wort.

Nach den beiden Dokuteilen sollen Ausschnitte aus “Vanilla X” gezeigt werden – allerdings nur in einer kommentierten und nach den Vorgaben des Jugendschutzes geschnittenen Form.

RND/kiel

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen