• Startseite
  • Medien & TV
  • Neue Darsteller bei „Stranger Things“-Besetzung: Wlaschiha und Englund in Staffel 4 dabei

Neue Darsteller bei „Stranger Things“-Besetzung: Wlaschiha und Englund in Staffel 4 dabei

  • 2019 lief die dritte Staffel der Erfolgsserie „Stranger Things“ bei Netflix.
  • Seitdem warten Fans auf die lang ersehnte vierte Staffel.
  • Am Freitag stellte Netflix die neuen Darsteller vor, die in der neuen Staffel zu sehen sein werden, darunter der deutsche Schauspieler Tom Wlaschiha.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Zuwachs für die Netflix-Mysteryserie „Stranger Things“: acht neue Darsteller werden in der vierten Staffel mitmischen, darunter der deutsche Schauspieler Tom Wlaschiha (47, „Game of Thrones“) und der als Freddy Krueger bekannte Horror-Star Robert Englund (73). Netflix stellte die neue Riege am Freitag auf Twitter vor. Unter den Neuzugängen sind auch Jamie Campbell Bower („Sweeney Todd“), Eduardo Franco („Booksmart“) und Joseph Quinn („Games of Thrones“).

Wlaschiha soll die Rolle eines russischen Gefängnisaufsehers namens Dmitri spielen. Seine Figur wird als „smart und charmant“ beschrieben. „Doch kann man ihm trauen?“, heißt es auf dem Twitter-Konto der Serie. Der bärbeißige Sheriff Jim Hopper (David Harbour) ist in der vierten Staffel ein Gefangener.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Dreharbeiten nach Corona-Pause im September fortgesetzt

2019 lief die dritte Staffel der Erfolgs-Serie um Will, Mike, Eleven und ihre Freunde aus der Kleinstadt Hawkins in den 80er Jahren, die von bösen Mächten bedroht werden. Zur Stammbesetzung zählen unter anderem Millie Bobby Brown, Finn Wolfhard, Noah Schnapp, Winona Ryder und David Harbour.

Die Dreharbeiten zu der vierten Staffel waren wegen der Corona-Pandemie im Frühjahr unterbrochen worden. Ende September seien sie im US-Bundesstaat Georgia wieder angelaufen, berichtete „Deadline.com“. Es ist noch nicht bekannt, wann die neue Staffel veröffentlicht wird.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen