“The Voice of Germany“: Zuschauer buzzern jetzt für ihr eigenes Team

  • “The Voice of Germany” startet nächste Woche in die neue Staffel.
  • Sechs Coaches entscheiden wieder über die Auftritte der Künstler und wählen die Sänger in ihre Teams.
  • Erstmals haben allerdings auch die TV-Zuschauer direkten Einfluss auf die Castingshow.
Anzeige
Anzeige

Unterföhring. Bei “The Voice of Germany” kämpfen die Coaches Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld, Nico Santos, Samu Haber und Rea Garvey sowie Mark Forster wieder um die besten Sänger. In diesem Jahr gibt es allerdings eine Neuerung: Neben den Buzzern für die vier Teams gibt es einen fünften Buzzer, der den Zuschauern gehört. Die können sich damit ab 8. Oktober (donnerstags auf Pro7 und sonntags in SAT.1) ihr eigenes Team zusammenstellen.

Und so soll der Zuschauer-Buzzer funktionieren: Fans können auf www.TheVoice.de bis zum Ende der Blind Auditions ein eigenes Team mit bis zu 18 Mitgliedern zusammenstellen. Das kämpft dann neben den vier Teams der anderen Juroren um den Titel “The Voice of Germany”.

Weitere Änderungen bei “The Voice of Germany”

Es ist nicht die einzige Änderung: In diesem Jahr sitzen Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld auf dem ersten weiblichen Doppelstuhl von “The Voice of Germany”. Samu Haber und Rea Garvey besetzen einen weiteren Doppelstuhl, Mark Forster und Nico Santos sind als Einzelkämpfer am Start.

RND/wel



“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen