• Startseite
  • Medien & TV
  • Neu auf Netflix: “Cooking with Paris”: Paris Hilton startet mit eigener Kochsendung

„Cooking with Paris“: Hilton-Erbin startet mit eigener Kochsendung auf Netflix

  • Paris HIlton hat sich schon in verschiedenen Rollen probiert – zum Beispiel als Djane oder It-Girl.
  • Nun bekommt die Hotelerbin eine eigene Netflix-Serie.
  • Darin geht es um was ganz anderes: Kochen.
Anzeige
Anzeige

Bislang konnte man sich einen solchen Satz in einer Kochshow kaum vorstellen, doch bei dieser Gastgeberin ist eben nichts gewöhnlich: “Kann ich dir vertrauen, darauf eine Minute aufzupassen?”, fragt Realitystar Kim Kardashian den anderen Realitystar Paris Hilton. Offenbar traut Kardashian ihr in der Auftaktfolge “Cooking With Paris” nicht einmal zu, den Speck nicht anbrennen zu lassen. Seit Mittwoch, 4. August, steht die Netflixserie beim Streamingdienst zum Abruf bereit und schnell wird klar: Hier geht es wenig überraschend nicht einfach ums Kochen, hier geht es - wie einst in der legendären MTV-Show “The Simple Life” - um den richtigen Auftritt der Protagonistin und ihre Gespräche mit den Gästen.

Paris wirkt in der Küche wie ein Fremdkörper

Damit folgt das Format “Cooking With Paris” seiner eigenen Inspiration: Einem gleichnamigen Video aus dem Jahr 2020, das über fünf Millionen-mal geklickt wurde. Allerdings ist Paris Hilton durchaus vorbereitet, schließlich hat die 40-Jährige nach eigener Aussage alle Rezepte aus dem Internet sorgfältig in ein kleines Heftchen übertragen. Aber der Star der Netflixshow wirkt in der eigenen Küche dann doch eher wie ein Fremdkörper - aber ein Fremdkörper mit Stil. Hilton, die sich im vergangenen Jahr mit der YouTube-Produktion “This Is Paris” so nahbar wie nie präsentierte, gibt wieder das Luxus-Girl, das natürlich nur so tut, als würde sie die Küche mit einem Laufsteg verwechseln. Sie nutzt einen Strass-besetzten Pfannenwender und geht Einkaufen im pinken Abendkleid.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.
Anzeige

Die Gästeliste kann sich sehen lassen

Wichtiger als die Performance am Herd ist jedoch ohnehin die namhafte Gästeliste. Mit Kim Kardashian, früher Hiltons Stylistin, die sie in Sachen Bekanntheit überflügelt hat, wurde ein echter Star für die erste von sechs Folgen gewonnen. Die beiden haben nicht nur eine berufliche, sondern auch eine persönliche Vorgeschichte: Einst waren sie beste Freundinnen. Außerdem zu Gast: Comedienne Nikki Glaser, TV-Persönlichkeit Demi Lovato, Rapperin Saweetie und Schauspielerin Lele Pons. Für Folge sechs zieht sich Paris in den Kreis der Familie zurück: Mutter Kathy Hilton und Schwester Nicky Hilton Rothschild stehen gemeinsam mit ihr in der Küche.

RND/Teleschau

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen