Netflix verschiebt Veröffentlichung von TV-Film mit Felicity Huffman

Eigentlich sollte die neue Romantikkomödie mit Felicity Huffman ab 26. April bei Netflix laufen. Doch der Streaminganbieter hat die Veröffentlichung nach dem Bestechungsskandal um die Schauspielerin erstmal verschoben.

Anzeige
Anzeige

Boston. Ein Film mit Felicity Huffman in der Hauptrolle wird nach ihrer Verwicklung in den Skandal um US-Hochschulzulassungen bei Netflix vorerst nicht gezeigt. Der ursprünglich für 26. April geplante Starttermin für die Romantikkomödie "Otherhood" werde auf unbestimmte Zeit verschoben, teilte der Streamingdienst am Montag mit. In dem Film spielt Huffman an der Seite von Patricia Arquette und Angela Bassett.

Staatsanwälte werfen Huffman vor, unter dem Deckmantel einer Spende für den guten Zweck 15 000 Dollar an einen Berater gezahlt zu haben, um Ergebnisse einer Studienzulassungsprüfung ihrer Tochter zu schönen. Demnach führte die Schauspielerin Gespräche über einen ähnlichen Plan für ihre jüngere Tochter, entschied sich dann aber dagegen. Erst am Montag bekannte sich Huffman schuldig. In den Bestechungsskandal sind landesweit viele weitere prominente Eltern verwickelt, darunter die Schauspielerin Lori Loughlin.

Die 56-jährige Huffman erhielt Emmy-Nominierungen für ihre Rolle in der Netflix-Serie „American Crime“. Beim Streamingdienst soll sie zudem ab 17. Mai als Staatsanwältin in der Produktion „When They See Us“ zu sehen sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Lesen Sie hier mehr:

TV-Star Felicity Huffman bekennt sich in Uni-Bestechungsskandal schuldig

Von RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen